Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Glühwein-Petits-Fours
60 min

Glühwein-Petits-Fours

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Dezember 2006

Zutaten

  • Für 40 Stück:
  • Biskuit:
  • 5 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 5 Tropfen Rum
  • 150 g glattes Mehl
  • 3 EL Marillenmarmelade
  • Füllung:
  • ca. 150 g Biskuitreste
  • 50 g Schokolade, gerieben
  • 150 ml Glühwein
  • 200 g Marillenmarmelade
  • Weiters:
  • heiße Marillenmarmelade zum Tunken
  • 400 g Staubzucker
  • Lebensmittelfarbe

Zubereitung

Für das Biskuit Eier, Zucker, Vanillezucker und Rum gut schaumig schlagen. Das Mehl darübersieben und vorsichtig unterheben.

Den Teig auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche gleichmäßig dünn aufstreichen und bei 220 °C ca. 9 Minuten backen.

Das Biskuit sofort auf ein feuchtes Geschirrtuch stürzen, Backpapier mit kaltem Wasser bestreichen und sofort abziehen. Die ausgekühlten Biskuitplatten mit Marmelade bestreichen und mit einem Ausstecher Scheiben mit 4 cm Durchmesser oder Quadrate mit 4 cm Seitenlänge ausstechen (ergibt etwa 40 Stück).

Für die Füllung die Biskuitreste zerkleinern und in einer Rührschüssel mit Schokolade, Glühwein und der Marmelade verrühren.

Eine Biskuitscheibe mit der Marmeladefläche nach oben in den Ausstecher legen, mit der Fülle auffüllen, mit einer Biskuitscheibe mit der Marmeladeseite nach unten abdecken, leicht anpressen und aus dem Ausstecher drücken. Diesen Vorgang so lange fortsetzen, bis alle Scheiben aufgebraucht sind.

Die Oberfläche der Würfel in die heiße Marillenmarmelade tunken und anschließend abkühlen lassen.

Für die Glasur 300 g Staubzucker mit 8 EL Wasser vermengen und mit der Lebensmittelfarbe beliebig einfärben.

Die Krapferl mit der Zuckermasse überziehen und trocknen lassen.

Für die Verzierung 100 g Staubzucker und 2 EL Wasser vermengen (Masse muss fester als die Glasur sein), in einen Spritzsack mit sehr feiner Tülle geben und die Verzierungen nach Belieben anbringen. (Eventuell kann die Verzierung auch eingefärbt sein.)