Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Gekochter Grießstrudel mit Kirschragout und Vanilleschaum
90 min

Gekochter Grießstrudel mit Kirschragout und Vanilleschaum

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Juni 2007

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • Strudel:
  • 80 g Butter
  • Salz
  • 3 Eier
  • 100 g Grieß
  • 20 g Kristallzucker
  • 1 Strudelteig
  • 30-40 g Butter, zerlassen
  • 2 EL Rum
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 Vanilleschote oder 1 TL Vanillezucker
  • 2 l Wasser
  • Kirschragout:
  • 250 g frische, entkernte Kirschen
  • 50 g Kristallzucker
  • Saft und Zesten von 1 unbehandelten Zitrone
  • 1/2 Zimtstange
  • 3 Gewürznelken
  • 1 TL Vanillepuddingpulver
  • Vanilleschaum:
  • 500 ml Milch
  • 1 Vanilleschote oder 2 TL Vanillezucker
  • 20 g Stärkemehl
  • 2 Dotter
  • 120 g Zucker
  • 125 ml Obers
  • Butterbrösel zum Anrichten

Zubereitung

Die weiche Butter und eine Prise Salz schaumig rühren, Eier trennen (das Eiklar aufheben) und nach und nach die Eidotter unter die Butter beimengen. Den Grieß unterrühren und anschließend 20 Minuten quellen lassen. Das Eiklar mit dem Zucker steif schlagen und unter die Masse heben.

Den Strudelteig in eine breite Bahn von ca. 30 x 15 cm schneiden. Nun drei längliche Strudelbahnen abteilen (je 10 x 15 cm), alle drei auf ein feuchtes Tuch legen und mit Butter bestreichen. Auf das erste Drittel jeder Strudelbahn 3 cm hoch Grießmasse locker aufsetzen (nicht bestreichen), dabei am linken, rechten und unteren Rand mind. 1 cm aussparen. Nun die einzelnen befüllten Strudelbahnen einrollen und die ausgesparten Ränder aneinanderdrücken, damit die Enden des Strudels verschlossen sind und die Masse nicht austreten kann.

Die drei Strudel in leicht siedendem Rum-Zucker-Vanille-Wasser mit einer Prise Salz in einem sehr breiten Topf 2-3 Minuten mit Deckel kochen und dabei vorsichtig wenden. Danach vom Herd nehmen und noch etwa 10 Minuten im heißen Wasser ziehen lassen - die Strudel sollen aufgehen und größer werden. Vorsichtig aus dem Wasser heben. Die drei ausgekühlten Strudelstücke in 2-3 cm dicke Scheiben aufschneiden und den zusammengedrückten Rand eventuell abschneiden.

Für das Kirschragout: Die Kirschen mit dem Zucker, dem Zitronensaft, den Zesten, der Zimtstange sowie den Gewürznelken zum Kochen bringen, einmal aufkochen lassen. Das Puddingpulver mit etwas Wasser (2-3 TL) anrühren, in das Ragout einmengen und nochmals aufkochen lassen.

Für den Vanilleschaum: 250 ml Milch mit der ganzen Vanilleschote aufkochen, dann die Schote herausnehmen. Die restliche Milch mit dem Stärkemehl, Dotter und dem Zucker glatt rühren und in die kochende Vanillemilch geben, noch einmal aufkochen lassen und warm stellen. Das Obers halbsteif schlagen und unterheben.

Den Vanilleschaum auf Tellern verteilen, die Strudelstücke auflegen, mit Butterbröseln bestreuen, das Kirschragout separat anrichten und servieren.