Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Geeiste Pralinen aus Ziegenfrischkäse Foto: © Janne Peters
30 min

Geeiste Pralinen aus Ziegenfrischkäse

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Mai 2011

Foto: © Janne Peters

Zutaten

  • Für ca. 20 Stück
  • 6 Soft-Marillen
  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL Anisschnaps (z. B. Ouzo)
  • 3 EL Staubzucker
  • 2 EL Feinkristallzucker
  • 1 Eiklar
  • je 3-4 Blüten bzw. Rispen (z.B. von Kapuzinerkresse, Lavendel, Dahlie, Veilchen)
  • ca. 250 g weiße Kuvertüre
  • 1 EL Obers

Zubereitung

Marillen sehr fein würfeln, mit Frischkäse, Zitronensaft und Schnaps glatt rühren. Aus der Käsecreme mit einem Teelöffel kleine Nocken ausstechen und diese auf einem mit Backpapier belegten Tablett verteilen. Mit Klarsichtfolie bedecken und gefrieren lassen.

Backrohr auf 50 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Staubzucker und Feinkristallzucker mischen und beiseitestellen. Eiklar mit dem Schneebesen leicht aufschlagen.

Zwei Drittel der Blüten aussuchen und eventuell von den Stielen zupfen. Blüten mit einem Pinsel sorgfältig von allen Seiten dünn mit leicht aufgeschlagenem Eiklar bestreichen. Vorsichtig beide Seiten mit der Zuckermischung bestreuen, auf einem mit Backpapier belegten Kuchengitter oder auf einem Backblech verteilen und mit einem weiteren Papierbogen bedecken. Im Backrohr auf mittlerer Schiene trocknen lassen, bis die Blüten fest sind.

Inzwischen Kuvertüre und Obers in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Übrige Blütenblätter in feine Streifen schneiden und unter die Kuvertüre rühren. Geeiste Käsenocken auf eine große Gabel oder, sofern vorhanden, eine Pralinengabel setzen, rasch durch die Kuvertüre ziehen und etwas abtropfen lassen.

Sofort mit den kandierten Blüten anrichten und servieren.