Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Gebratenes Lachsfilet auf Paradeis-Basilikum-Ragout
60 min

Gebratenes Lachsfilet auf Paradeis-Basilikum-Ragout

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Dezember 2007

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 4 Lachsfilets ohne Haut (à 150 g)
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Paradeisragout:
  • 2-3 Knoblauchzehen, fein geschnitten
  • 1 EL Olivenöl
  • 300 g Kirschparadeiser, halbiert
  • 3 EL Ketchup
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 80 g frisches Basilikum
  • Gnocchi:
  • 600 g gekochte, gepresste, mehlige Erdäpfel
  • 125 g Erdäpfelstärkemehl
  • 3 EL Grieß
  • 1/3 TL Salz
  • 50 g Butter
  • 40 g Parmesan, fein gerieben
  • 4-8 Melisseblättchen zum Garnieren

Zubereitung

Lachsfilet auf ein Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C 8-10 Minuten garen. Erst dann mit Salz würzen.

In einer Pfanne Knoblauch in heißem Olivenöl kurz schwenken, Paradeiser zufügen, kurz einkochen lassen, Ketchup zugeben, nochmals kurz aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Basilikum abzupfen, waschen, grob zupfen und unter die Paradeissauce heben.

Erdäpfel, Erdäpfelstärkemehl, Grieß und Salz für den Erdäpfelteig rasch verarbeiten, daraus Gnocchi formen, in kochendem Salzwasser einmal aufkochen und 2 Minuten ziehen lassen. Kochwasser abseihen, Butter und frisch geriebenen Parmesan in die noch heißen Gnocchi einrühren.

Paradeis-Basilikum-Ragout mit Hilfe eines Ringes auf Teller setzen, das gebratene Lachsfilet mit den Parmesangnocchi anrichten und mit Melisse garniert servieren.