Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Forelle mit Kohlrabigemüse und Ribiselsauce Foto: © Monika Schuerle
40 min
Schwierigkeit 1 von 3

Forelle mit Kohlrabigemüse und Ribiselsauce

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. September 2016

Foto: © Monika Schuerle

Zutaten für Personen

  • 2 Kohlrabiknollen
  • 2,5 EL Butter
  • 1 El Mehl universal
  • 200 ml Obers
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • einige Schnittlauchhalme
  • 120 g Ribiseln
  • 6 EL Ribiselkonfitüre
  • 4 aufgetaute Forellenfilets
  • 2 EL Butterschmalz
  • 2 Zitronen
  • 1 Handvoll Kerbelblätter
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Schöne Kohlrabiblätter in feine Streifen schneiden, Stiele in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Kohlrabi schälen und in ca. 1,5 cm breite Stifte schneiden. In einem Topf knapp mit Salzwasser bedecken und bissfest kochen. Mit einem Siebschöpfer herausnehmen und beiseitestellen. Die Hälfte des Kochwassers ebenfalls beiseitestellen. 1 1/2 EL Butter und das Mehl in den Topf geben und unter Rühren erhitzen, bis das Mehl eine hellbraune Farbe annimmt. Kochwasser angießen und auf ca. 200 ml einkochen lassen. Obers und Kohlrabistifte sowie -stiele dazugeben und köcheln lassen, bis die Sauce sämig und der Kohlrabi weich ist. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Kohlrabiblätter unterrühren.

Währenddessen den Schnittlauch in Röllchen schneiden. 4 Ribiselrispen für die Garnitur beiseitelegen, restliche Ribiseln von den Rispen zupfen. Konfitüre mit 3 EL Wasser in einem Topf schmelzen. Ribiseln dazugeben und auf niedriger Hitze warm halten, dabei sollen die Ribiseln nicht platzen, sondern nur warm werden.

Forellenfilets kalt abspülen und trocken tupfen. Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Filets rundum mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Hautseite nach unten in die Pfanne legen. Mit einer weiteren, etwas kleineren Pfanne beschweren, damit die Haut schön knusprig wird und sich die Filets nicht wölben, und bei starker Hitze anbraten. Die kleinere Pfanne nach ca. 1 Minute entfernen und die Filets auf der Hautseite weiterbraten, bis sie knusprig sind. Filets wenden, restliche Butter (1 EL) dazugeben und ca. 20 Sekunden fertig braten. Zitronen halbieren.

Kohlrabigemüse anrichten. Filets daraufsetzen und die Butter aus der Pfanne darüberträufeln. Zitronenhälften dazugeben. Mit Kerbel, Schnittlauch und Ribiseln garnieren. Mit der Ribiselsauce servieren.