Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Gebratene Forelle mit Radieschen und Jungzwiebeln Foto: © Monika Schürle & Maria Grossmann
45 min
Schwierigkeit 1 von 3

Gebratene Forelle mit Radieschen und Jungzwiebeln

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Juni 2013

Foto: © Monika Schürle & Maria Grossmann

Zutaten für Personen

  • 3 Bund Radieschen
  • 2 Bund Jungzwiebeln
  • 4 Forellen, aufgetaut
  • 6 EL Sonnenblumenöl
  • 200 g Butter
  • 1 TL Kristallzucker
  • 4 EL Weißweinessig
  • 2 Handvoll Kerbelblätter
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Radieschen putzen und halbieren. Jungzwiebeln putzen und in ca. 7 cm lange Stücke schneiden. Forellen kalt abbrausen und trocken tupfen. Backrohr auf 220 °C (Ober-/Unterhitze, Umluft 100 ºC) vorheizen.

3 EL Öl in einer sehr breiten beschichteten Pfanne erhitzen. Forellen mit Salz und Pfeffer würzen. 2 Forellen in der Pfanne auf beiden Seiten jeweils 4 Minuten scharf anbraten, bis die Haut Farbe bekommt (falls die Pfanne zu klein ist, eventuell die Forellenköpfe entfernen). Die angebratenen Forellen auf ein Backblech setzen. Mit dem restlichen Öl (3 EL) und den restlichen Forellen ebenso verfahren. Alle Forellen 10 Minuten auf mittlerer Schiene im Rohr braten.

Währenddessen 100 g Butter in einem Topf aufschäumen, Radieschen und Jungzwiebeln zufügen, 100 ml Wasser angießen, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen, unter gelegentlichem Rühren bissfest dünsten und mit Essig abschmecken.

Forellen aus dem Rohr nehmen, auf vier Teller setzen und das Gemüse mit dem Sud darum verteilen. Restliche Butter (100 g) in einem kleinen Topf aufschäumen und über die Forellen gießen.

Die Forellen mit Kerbel bestreuen und sofort servieren.