Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Röstzwiebel-Blüte mit Sardellen-Gurkerl-Dip Foto: © Walter Cimbal
45 min
Schwierigkeit 2 von 3

Röstzwiebel-Blüte mit Sardellen-Gurkerl-Dip

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Juni 2018

Foto: © Walter Cimbal

Zutaten für Portionen

  • 40 g Silberzwiebeln (Glas, Abtropfgewicht)
  • 50 g Essiggurkerl (Glas, Abtropfgewicht)
  • 40 g Kapern (Glas, Abtropfgewicht)
  • 2 Sardellen
  • 180 g Mayonnaise
  • 1 EL Schnittlauchröllchen
  • 1 Prise Kristallzucker
  • 1 große weiße Zwiebel (ca. 400 g; alternativ 2 oder 3 kleinere)
  • 300 ml Buttermilch
  • 1 Ei (Größe M)
  • 160 g Mehl universal
  • 20 g Speisestärke
  • 0,5 TL Cayennepfeffer
  • 2 TL scharfes Paprikapulver
  • 1,5 l Rapsöl zum Frittieren
  • 1 EL Petersilienblätter
  • Salz
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Silberzwiebeln, Gurkerl, Kapern, Sardellen, Mayonnaise und Schnittlauch in einem Blitzhacker zu einem groben Dip mixen. Mit Salz und Zucker abschmecken. In ein Schälchen füllen und kalt stellen.

Weiße Zwiebel schälen, dabei den Wurzelansatz nicht abschneiden. Zwiebel achteln, aber nur bis oberhalb des Wurzelansatzes einschneiden. Jedes Achtel nochmals in der Hälfte einschneiden. Ca. 500 ml Wasser in einem Topf aufkochen. Eiswasser in einer Schüssel bereitstellen. Die Zwiebel mit den Schnittseiten nach unten ins kochende Wasser legen und zugedeckt ca. 1 Minute dünsten. Herausnehmen und im Eiswasser abkühlen lassen. Abtropfen lassen und die Segmente vorsichtig auseinanderziehen.

Buttermilch, Ei, 120 g Mehl, 1 TL Salz, Stärke, Cayennepfeffer und 1 TL Paprikapulver zu einem glatten Teig verquirlen. Restliches Mehl (40 g) und restliches Paprikapulver (1 TL) mischen und die Zwiebel mit der Hälfte davon bestreuen. Mit den Spitzen voran in den Teig tauchen, mit den Spitzen nach oben auf einen Teller setzen und die Segmente wieder voneinander lösen. Mit der restlichen Mehlmischung bestreuen.

Öl in einem kleinen, hohen Topf (ca. 3 l) bei mittlerer Temperatur auf 180 °C erhitzen (zur Probe einen feuchten Holzstiel hineinhalten; wenn sich Bläschen bilden, ist es heiß genug). Die Zwiebel mit den Spitzen nach unten ins heiße Öl geben und 5 bis 6 Minuten goldbraun frittieren. Umdrehen und ca. 3 Minuten weiterfrittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Dip mit Petersilie bestreuen. Zwiebel auf einen Teller setzen und servieren. (Die einzelnen Spitzen werden abgezupft und mit dem Dip gegessen.)