Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Gebratener Kabeljau mit Paradeiser-Risotto mit mediterranen Aromen
45 min

Gebratener Kabeljau mit Paradeiser-Risotto mit mediterranen Aromen

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Dezember 2008

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 25 g Pinienkerne
  • 1 kleine Hand voll Rucola
  • 225 g geschälte Paradeiser (a. d. Dose)
  • 125 g Zwiebeln
  • 1 rote Chilischote
  • 5 Knoblauchzehen
  • 750 ml Hühnersuppe
  • 8 EL Olivenöl
  • 200 g Risottoreis (Arborio od. Carnaroli)
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 450 g kleine Cocktailtomaten an der Rispe
  • 25 g Pinienkerne
  • 1 kleine Hand voll Rucola
  • 225 g geschälte Paradeiser (a. d. Dose)
  • 125 g Zwiebeln
  • 1 rote Chilischote
  • 5 Knoblauchzehen
  • 750 ml Hühnersuppe
  • 8 EL Olivenöl
  • 200 g Risottoreis (Arborio od. Carnaroli)
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 450 g kleine Cocktailtomaten an der Rispe

Zubereitung

Pinienkerne in einer trockenen Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Nach dem Abkühlen grob hacken. Rucola waschen, putzen und trocken schleudern. Die Paradeiser mit Saft fein pürieren.

Die Zwiebeln abziehen und fein würfeln, Chili (je nach Geschmack auch nur die Hälfte) ohne Stiel und Kerne fein hacken, 2 Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Die Hühnersuppe aufkochen lassen. Zwiebeln, Knoblauch und Chili in 3 EL Olivenöl bei starker Hitze andünsten. Reis zugeben und kurz andünsten. Mit Wein ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen. Herdplatte auf mittlere Hitze schalten. Den Wein fast vollständig einkochen lassen. Ein Viertel der heißen Suppe zugeben und köcheln lassen. Den Risotto etwa 20-22 Minuten garen, dabei nach und nach die restliche Suppe zugießen und sehr häufig umrühren. Die pürierten Paradeiser nach ca. 18 Minuten Garzeit unter den Risotto rühren.

Inzwischen die Cocktailtomaten an der Rispe mit den gut abgetropften Oliven, 2 EL Olivenöl, wenig Salz und Pfeffer in einer Pfanne bei milder Hitze etwa 10 Minuten erhitzen, bis sie leicht aufplatzen.

Die übrigen 3 Knoblauchzehen mit der Schale etwas andrücken. Fischfilets leicht salzen und pfeffern. Mit den Knoblauchzehen in einer großen beschichteten Pfanne in den restlichen 3 EL Olivenöl auf der Hautseite zuerst bei starker Hitze 2-3 Minuten kräftig anbraten. Vorsichtig wenden und ca. eine weitere Minute braten. Dann die Pfanne vom Herd ziehen und die Filets etwa 3 Minuten in der heißen Pfanne nachziehen lassen.

Parmesan unter den Risotto rühren und auf Tellern verteilen. Fischfilets mit Knoblauchzehen, Cocktailtomaten und Oliven darauf anrichten und mit dem Rucola, frisch abgezupften Basilikumblättern sowie den Pinienkernen bestreuen. Nach Belieben mit etwas grobem Meersalz bestreuen.