Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Vegane Ravioli mit Pilz-Tofu-Füllung Foto: © Monika Schürle
60 min
Schwierigkeit 2 von 3

Vegane Ravioli mit Pilz-Tofu-Füllung

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. April 2014

Foto: © Monika Schürle

Zutaten für Personen

  • 250 g Mehl, universal + Mehl für die Arbeitsfläche und Nudelmaschine
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Champignons
  • 6 EL Olivenöl
  • 125 g Tofu, natur
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 30 Cherrytomaten
  • 200 ml Gemüsesuppe
  • 2 Msp. Safran
  • 1 Handvoll Salbeiblätter
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Für den Teig das Mehl und 130 bis 140 ml Wasser in einer Schüssel mit den Knethaken des Mixers zu einem elastischen, homogenen Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 60 Minuten, am besten über Nacht, kalt stellen.

Für die Füllung den Knoblauch schälen. Champignons putzen und grob hacken. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen, Champignons zufügen und stark anbraten. Knoblauch zufügen, kurz mit anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, dann den Knoblauch entfernen. Tofu in Würfel schneiden, mit den Champignons in ein hohes, schlankes Gefäß geben und mit dem Stabmixer nicht zu fein pürieren. Semmelbrösel unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Sauce Wasser in einem Topf zum Köcheln bringen und die Haut der Tomaten leicht einritzen. Die Tomaten im sprudelnd kochenden Wasser kurz blanchieren, kalt abschrecken und die Haut abziehen. 2 EL Öl mit Suppe und Safran aufkochen, die Tomaten zufügen und 2 Minuten köcheln lassen. Die Sauce vom Herd ziehen.

Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Den Teig in vier gleich große Portionen teilen, zu 1 cm dicken Fladen drücken und diese nacheinander durch die glatte Walze der Nudelmaschine (Stärke 1 bis 5) drehen, dabei den Teig immer wieder leicht mit Mehl bestäuben. Die Teigplatten nebeneinander auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auslegen. Die Füllung in einen Spritzbeutel geben und auf zwei Teigplatten im Abstand von 5 cm teelöffelgroße Häufchen der Füllung spritzen. Die Zwischenräume mit wenig Wasser bepinseln. Die beiden restlichen Teigplatten deckungsgleich auf die belegten Platten legen und den Teig um die Füllung herum fest andrücken. Mit einem Ravioliausstecher (8 cm ø) die Ravioli ausstechen und 4 Minuten leise kochen lassen.

Ravioli aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und zur Sauce geben. Die Sauce aufkochen und die Ravioli 2 Minuten darin ziehen lassen, dann vom Herd nehmen.

Währenddessen das restliche Öl (2 EL) in einer Pfanne erhitzen, den Salbei kurz darin anbraten ¿ er soll nicht zu dunkel werden ¿ und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Ravioli mit der Sauce auf Teller verteilen, mit dem Salbei garnieren und servieren.