Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Truthahn mit Wurstfülle und geschmorten Erbsen
180 min

Truthahn mit Wurstfülle und geschmorten Erbsen

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Dezember 2009

Zutaten

  • Für ca. 8 Personen:
  • Wurstfülle:
  • 2 EL Olivenöl
  • 6 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL Fenchelsamen
  • 10 Schweinsbratwürste, Haut entfernt, grob zerkleinert
  • 350 g Brösel
  • fein geriebene Schale von 1 Bioorange und 1 Biozitrone
  • 2 EL Salbei, fein geschnitten
  • 2 EL Thymian, fein geschnitten
  • Salz, Pfeffer
  • Truthahn:
  • 1 Truthahn (ca. 4 kg)
  • 20 dünne Scheiben Bauchspeck
  • 2 EL Olivenöl
  • 12 Schalotten, halbiert
  • 3 Fenchelknollen, in Spalten geschnitten
  • 3 große Erdäpfel, in Spalten geschnitten
  • 1 Bioorange, ungeschält, in dünne Scheiben geschnitten
  • 5 Thymianzweige
  • 2 Lorbeerblätter
  • 250 ml trockener Weißwein
  • 500 ml Hühnersuppe
  • Salz, Pfeffer
  • Geschmorte Erbsen:
  • 40 ml Olivenöl
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Biozitrone
  • 300 ml Hühnersuppe
  • 500 g gefrorene Erbsen
  • 3 Thymianzweige
  • Salz

Zubereitung

Für die Wurstfülle das Öl in einer Bratpfanne über mittlerer Hitze erhitzen, Schalotten und Knoblauch fein schneiden und mit den Fenchelsamen anbraten, bis sie weich werden. Abkühlen lassen und in eine Schale geben. Die restlichen Zutaten beigeben, gut durchmischen, eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseitestellen.
Backrohr auf 180 °C vorheizen. Den Truthahn unter fließendem Wasser ausspülen, dann trocken tupfen, mit Frischhaltefolie abgedeckt auf Raumtemperatur bringen. Dann die Folie entfernen, die Wurstfülle in den Truthahn stopfen, danach die Beine zusammenbinden und die Flügel anlegen. Die Truthahnbrust mit dem Speck belegen, die Keulen mit Öl beträufeln und in die Haut einreiben. Dann ein Stück Alufolie auf den Truthahn legen.
Den Truthahn mit der Brust nach oben in eine Bratenform legen und 30 Minuten im Rohr braten. Dann Schalotten, Fenchel, Erdäpfel, Orangenscheiben und Kräuter beigeben und den Bratensaft immer wieder darüberlöffeln. Nach Geschmack salzen und für weitere 40 Minuten braten. Die Alufolie vom Truthahn nehmen und ca. 30 Minuten weiterbraten (dabei immer wieder mit Saft übergießen), bis der Truthahn durch und das Gemüse weich ist. Zum Test mit einem Spieß anstechen; der austretende Saft muss klar und darf nicht blutig sein. Den Truthahn aus der Pfanne nehmen, mit Alufolie bedecken und bis zum Servieren rasten lassen. Das Gemüse aus der Bratenform nehmen, nach Geschmack salzen und warm stellen.
Weißwein zum Bratensaft geben und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten einkochen lassen, bis er um die Hälfte einreduziert ist. Hühnersuppe beigeben und ca. 10 Minuten weiter köcheln, bis der Saft wieder um die Hälfte einreduziert ist. Nach Geschmack salzen und pfeffern, vom Herd nehmen und warm stellen.
In der Zwischenzeit für die geschmorten Erbsen das Öl in einem Saucentopf über mittlerer Hitze erhitzen. Schalotten und Knoblauch fein schneiden, die Schale der Zitrone dünn abschälen und alles ca. 5 Minuten anbraten. Hühnersuppe beigeben und ca. 5 Minuten kochen, dann Erbsen und Thymianzweige beigeben und ca. 3 Minuten kochen, bis sie gerade weich sind. Den Saft der Zitrone auspressen. Topf von der Flamme nehmen, Thymianzweige entfernen, Zitronensaft beigeben und nach Geschmack salzen.
Den Truthahn mit dem Gemüse, den Erbsen und dem Bratensaft servieren.