Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Risotto mit grünem Spargel und Forellenfilet
50 min

Risotto mit grünem Spargel und Forellenfilet

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Mai 2007

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 500 g grüner Spargel
  • 2 Schalotten
  • 2 1/2 Knoblauchzehen
  • 5 EL Olivenöl
  • 240 g Risottoreis (Carnaroli)
  • 125 ml Weißwein
  • 1/2 Lorbeerblatt
  • ca. 25 Safranfäden (oder 1 Msp. Curry)
  • 750 ml Geflügelfond (oder Fischfond)
  • 2 EL Mascarpone
  • 40 g frischer Parmesan
  • 2 ganze Forellen (TK)
  • 3 Thymianzweige
  • 16 Kirschtomaten mit Rispe
  • Meersalz
  • weißer Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung

Spargel je nach Größe und Schalendicke ab der Hälfte oder dem unteren Drittel schälen. Die unteren Spargelhälften in kleine Stücke schneiden und die Spitzen aufbewahren.

Für das Risotto:
Die Schalotten und 1/2 Knoblauchzehe schälen, fein schneiden und in 2 EL Öl glacieren, den Risottoreis und die geschnittenen Spargelstücke beigeben und mitglacieren. Mit Weißwein ablöschen, Lorbeer sowie Safran beigeben, salzen und pfeffern. Nach und nach mit dem Fond mit jeweils 125 ml aufgießen und den Reis unter ständigem Rühren auf mittlerer Hitze gar kochen; das Risotto soll noch einen leichten Kern haben. Anschließend das Lorbeerblatt entfernen, das Risotto vom Herd nehmen und Mascarpone sowie geriebenen Parmesan untermengen, bis das Risotto eine cremige Konsistenz hat.

Für das Forellenfilet:
Die aufgetauten Forellen filetieren. Nun die Filets mit Salz und Pfeffer würzen und in 2 EL heißem Öl, das nicht rauchen darf, in einer beschichteten Pfanne zuerst auf der Hautseite für etwa 2 Minuten braten. 2 Knoblauchzehen und 2 Thymianzweige grob schneiden und zu den Filets geben; die Filets wenden und für weitere 2 Minuten fertig braten.

Die Spargelspitzen in gesalzenem Wasser al dente oder nach Geschmack weicher kochen. Die Kirschtomaten in 1 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze einige Minuten braten, danach mit Meersalz und dem restlichen Thymian würzen.

Das Risotto mit den Spargelspitzen anrichten, die Forellenfilets daraufsetzen und mit den Paradeisern garnieren.