Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Grammelknödel mit Sauerkraut Foto: © Monika Schürle & Maria Grossmann
120 min

Grammelknödel mit Sauerkraut

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. September 2010

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.
Foto: © Monika Schürle & Maria Grossmann

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • Sauerkraut:
  • 400 g Sauerkraut
  • 1 Loorbeerblatt
  • 3 Nelken
  • 8 Wacholderbeeren
  • 2 EL Zucker
  • 1 Rindsuppenwürfel
  • 100 g Selchspeck
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Schmalz
  • 20 g griffiges Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • Knödelfüllung:
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 300 g Grammeln
  • 2 EL Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • Knödelmasse
  • 300 g mehlige Erdäpfel, am Vortag gekocht und geschält
  • 100 g griffiges Mehl
  • 2 Eidotter
  • 1 Prise Muskat
  • Salz, PfefferGarnitur:
  • 2 EL gehackter Schnittlauch


Zubereitung

Sauerkraut in einem Topf mit Wasser bedecken. Gewürze, 3 EL Salz, Pfeffer, Zucker und zerbröselten Suppenwürfel dazugeben und zum Kochen bringen. Sobald das Kraut kocht, Hitze reduzieren, einmal umrühren und 20 Minuten weiter köcheln lassen. Speck würfeln, Zwiebeln schälen, fein schneiden und beides beiseitestellen.

Währenddessen für die Knödelfüllung Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen und beides darin glasig anschwitzen. Grammeln hacken, in die Pfanne geben, mitrösten, salzen und pfeffern. Petersilie hacken, dazugeben und alles kalt stellen (am besten im Tiefkühler), bis die Masse fest wird.

Inzwischen für das Sauerkraut Schmalz in einer Pfanne erhitzen, beiseitegestellte Speckwürfel anrösten, Zwiebeln dazugeben und mitrösten. Mehl über die Speck-Zwiebel-Mischung streuen, einrühren, aufschäumen lassen, unter das Sauerkraut mischen, mindestens 10 Minuten weiterköcheln lassen und eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Knödelmasse Erdäpfel durch eine Erdäpfelpresse in eine Schüssel drücken und mit 75 g Mehl, Eidotter, Muskat, Salz und Pfeffer gut vermengen.

Einen flachen, breiten Topf mit Salzwasser erhitzen. Die Knödelfüllung aus dem Tiefkühler nehmen und in 12 kleine Kügelchen formen. Aus dem Erdäpfelteig eine lange Rolle formen und in 12 gleich große Stücke teilen. Knödelfüllung mit jeweils einem Teigstück ummanteln, zu Knödeln formen, darauf achten, dass die Teigschicht dicht ist, und die Knödel im restlichen Mehl (25 g) wälzen.

Knödel vorsichtig in das kochende Salzwasser gleiten lassen. Sobald die Knödel schwimmen, Topf von der Herdplatte ziehen und zugedeckt weitere 5 Minuten ziehen lassen.

Knödel aus dem Wasser heben, kurz mit kaltem Wasser abschrecken, auf Tellern anrichten, mit Schnittlauch garnieren und sofort mit dem heißen Kraut servieren.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.