Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Baumkuchen mit Fondant-Sternen Foto: © Ben Dearnley
120 min
Schwierigkeit 2 von 3

Baumkuchen mit Fondant-Sternen

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Dezember 2011

Foto: © Ben Dearnley

Zutaten

  • Für ca. 20 Stück:
  • Baumkuchen:
  • 20 g Butter für die Form
  • 200 g Marillenkonfitüre
  • 75 g Marzipan
  • 185 g Butter
  • 9 Eier
  • 120 g Zucker
  • 110 g Mehl, glatt
  • 90 g Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • Glasuren:
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 1 TL Öl
  • 100 g Staubzucker
  • 1-2 TL Zitronensaft
  • Dekosterne:
  • 80 g Fondant (erhältlich bei www.zehrer.at)
  • Tropfenausstecher (erhältlich bei www.laegel.net)
  • Ausstecher Schneeflocke (erhältlich bei www.kdtorten.de)

Zubereitung

Das Backrohr auf 200 °C (Oberhitze) vorheizen. Eine Backform (20 x 30 cm) am Boden mit Backpapier auslegen und die Ränder buttern. Marillenkonfitüre mit 50 ml Wasser erwärmen. Marzipan auf einer groben Reibe reiben. Butter in einem Topf schmelzen. Eier trennen und Marzipan zusammen mit Eidottern und 30 g Zucker mit dem Mixer aufschlagen und die flüssige Butter einlaufen lassen. Mehl und Speisestärke mischen und unterheben. Eiklar mit einer Prise Salz anschlagen, den restlichen Zucker (90 g) einrieseln lassen und zu steifem Schnee schlagen. Den Eischnee unter die Marzipanmasse heben. Den Teig sofort weiterverarbeiten.

Einen Schöpflöffel vom Teig dünn in der Form glatt streichen (restlichen Teig kalt stellen). Im Rohr ca. 2 Minuten goldbraun backen, herausnehmen, sofort dünn mit Marillenkonfitüre bepinseln und die nächste Schicht Teig aufstreichen und backen. So ca. 12 Mal verfahren (den Teig immer wieder kalt stellen), bis der ganze Teig und etwa drei Viertel der Konfitüre aufgebraucht sind. Den Baumkuchen aus der Form auf ein Gitter stürzen, das Papier abziehen und den Kuchen abkühlen lassen.

Für die Schokoglasur die Schokolade hacken, in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen und das Öl einrühren. Für die Zuckerglasur Staubzucker mit Zitronensaft zu einem dünnen Guss verrühren.

Den Baumkuchen mit einer Tropfen-Form ausstechen und nach Belieben die Baumkuchentropfen mit Zuckerguss oder Schokolade überziehen. Die Stücke, die mit Schokolade überzogen werden sollen, an den Seiten mit der restlichen Konfitüre einstreichen und mit der Schokoglasur übergießen. Auf Backpapier setzen und den Guss fest werden lassen. Die restlichen Baumkuchenstücke auf ein Gitter setzen und dünn mit dem Zuckerguss überziehen.

Für die Dekoration den Fondant zwischen Frischhaltefolie ca. 2 mm dünn ausrollen und mit Ausstechformen kleine Kristalle etc. ausstechen. Die Baumkuchen-Tropfen damit dekorieren.