Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Weihnachten zu Hause: Punsch & Glühwein selber machen
Für einen gemütlichen, winterlichen Abend mit Freunden lassen sich Punsch und Glühwein ganz leicht selber machen. Wir zeigen Rezepte von klassisch bis modern und haben die wichtigsten Tipps für den perfekten Punsch und Glühwein gesammelt.

Weit gereiste Tradition

In der Adventzeit ist Punsch bei uns nicht mehr wegzudenken. Doch woher kommt das Heißgetränk eigentlich? Den Ursprung hat Punsch in Indien, englische Seefahrer brachten die Rezeptur nach Europa.
Die Spuren des Glühweins führen sowohl nach Schweden, wo das Getränk heute als Glögg bekannt ist, als auch ins antike Rom. Damals wurde Wein mit verschiedenen Gewürzen verfeinert, die auch heute im Glühwein zu finden sind.

Orangenpunsch – der fruchtige Klassiker

Der Orangenpunsch ist der Klassiker unter den winterlichen Heißgetränken und auf jedem Weihnachtsmarkt zu finden. Fruchtig mit ein wenig Pepp wärmt er von Innen und verbreitet weihnachtliche Stimmung und das Beste: man kann den Punsch ganz leicht selber machen. Dafür 500 ml Wasser erwärmen und mit je zwei Beuteln Früchte- und Beerentee bestücken.

Eine Stange Zimt, vier Nelken und einen viertel Liter Orangensaft hinzufügen und gut erhitzen. Nach Geschmack etwas Zucker hinzufügen (etwa 3 EL) und mit 100 ml Rum verfeinern. Garniert wird der Punsch mit einer Orangenscheibe und einer Zimtstange. Tipp: Der Orangenpunsch lässt sich ohne die Zugabe von Rum auch sehr gut als alkoholfreier Punsch genießen.

Apropos fruchtig: Als Alternative empfehlen wir einen Zitrus-Orangenpunsch oder einen Birnen-Gewürz-Punsch.

Glühwein – nicht nur für Weinfreunde

Beim Glühwein scheiden sich die Geister – weiß oder rot – hier hat jeder eine bestimmte Vorliebe. Wir können uns nicht entscheiden und bereiten unser Rezept abwechseln mit Rot- oder Weißwein zu.
Für den Glühwein 500 ml Wein mit 300 ml Wasser, einer Zimtstange und fünf Nelken in einem Topf erwärmen. Etwa 4 EL Zucker hinzufügen, wobei diese Menge je nach Säure des Weins variieren kann. 10 Minuten ziehen lassen und fertig ist der Glühwein.

Wer den Klassiker einmal anders erleben möchte, probiert sich am besten am Rosé-Glühwein mit Wintergewürzen.

Alkoholfreier Punsch mit Apfel & Cranberrys

Wie wäre es mal mit alkoholfreiem Punsch? Unser Apfel-Cranberry-Punsch schmeckt nicht nur den Kindern oder Autofahrern.
In einen Topf 200 ml Früchtetee, 200 ml naturtrüben Apfelsaft und 200 ml Cranberry-Saft geben. Gemeinsam mit 2 Gewürznelken und einem Anis-Stern erwärmen. Nach Belieben mit etwas Honig würzen und garniert mit Apfelscheiben servieren.

Wer es gerne etwas süßer hat, sollte auf jeden Fall den Kinder-Apfelpunsch mit Marzipan ausprobieren.

Sechs Tipps für den perfekten Punsch oder Glühwein:

1. Wird Glühwein oder Punsch länger warmgehalten, sollten Gewürze wie Nelken und Zimtstangen entfernt werden, sonst wird das Getränk bitter.

2. Damit sich Gewürze leichter entfernen lassen, diese in ein Tee-Ei oder Einweg-Teebeutel geben. So kann man sie ganz leicht aus dem Getränk fischen.

3. Alkoholische Heißgetränke nur erwärmen und nicht kochen, sonst verdampft der Alkohol und die Gewürze werden bitter. Ideal ist eine Temperatur um die 60 Grad. Punsch und Glühwein sollten langsam erhitzt werden, so entfalten sich die Aromen am besten.

4. Kommen Früchte wie Äpfel oder Zitrusfrüchte in Punsch oder Glühwein, sollte man zu Produkte mit unbehandelter Schale greifen.

5. Beim Wein für den Glühwein sollte man auf keinen Fall auf Qualität verzichten, dieser mindert den Geschmack des Gesamtergebnisses.

6. Im Kühlschrank ist der selbstgemachte Punsch oder Glühwein etwa 2-3 Tage haltbar.


Lust auf mehr?

Einlegen leicht gemacht

Um die Schätze aus dem Gemüsegarten auch für die kalte Jahreszeit haltbar zu machen, schwören wir auf das Einlegen.

weiter
Maroni – der heimliche Star im Herbst

Wenn wir ihren Namen hören müssen wir sofort an bunte Herbstblätter und weiße Papierstanitzel denken: die Maroni.

weiter
21 Dinge mit Salz

Salz ist viel mehr als nur ein Gewürz, damit lassen sich pikante, als auch süße Speisen zubereiten. Außerdem ist Salz ein vielseitiger Helfer im Haushalt.

weiter
Einkochen von Obst und Gemüse

Der Sommer lässt sich ganz einfach als Marmelade oder Chutney im Glas einfangen. Wir haben die Anleitung wie Einkochen am besten klappt.

weiter
Lebensmittel richtig aufbewahren

Lebensmittel richtig aufbewahren und im Kühlschrank richtig lagern, ist wichtig um die Haltbarkeit zu erhöhen. Wir zeigen, wie die richtige Lagerung geht.

weiter
Natürlich putzen

Wir haben acht Tipps und Tricks gesammelt, wie man ganz einfach mit natürlichen Zutaten und ganz ohne Chemie die Küche wieder auf Hochglanz polieren kann.

weiter
Endlich Ordnung in der Küche

Wir haben sechs einfache Tipps für dich, mit denen du die Küche neu organisierst und wieder frischen Wind in deine vier Küchenwände bringst.

weiter
Dein DIY Beauty Programm Natural Beauty

Wir haben nicht nur das perfekte Rezept für einen entspannten Sonntag, sondern auch fünf Tipps für selbst gemachte Peelings, Masken und Co.

weiter
Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.