Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Marillen-Chutney
20 min

Marillen-Chutney

FRISCH GEKOCHT Magazin 24. Juni 2002

Zutaten

  • 500 g Marillen (bei gedörrten Marillen etwas mehr Wein verwenden)
  • 1/8 l Weißwein
  • 400 g Zwiebeln
  • 100 g Rosinen
  • 100 g brauner Zucker
  • 1/8 l Essig
  • 1 TL Curry
  • Chili oder Tabasco
  • Schale von 1/2 Zitrone

Zubereitung

Die Hälfte der Marillen grob würfeln und mit dem Wein einkochen. Im Mixer pürieren.

Die restlichen Marillen würfeln, die Zwiebeln fein hacken. Beides mit den Rosinen, dem Zucker, dem Curry, dem Essig, der geriebenen Zitronenschale und dem Püree 5-10 Minuten einkochen. Mit Salz und Tabasco entsprechend scharf abschmecken.

Tipp: Marinieren ist beim Grillen oft das Um und Auf. Bei Fleisch fördert das Einlegen in Wein, Öl oder Zitrone den Abbau der Fasern, es wird dadurch mürber. Bei Gemüse ist das Einlegen vor allem geschmacklich förderlich.So können Gewürze und Kräuter besser einziehen und sich entfalten.