Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Daheim ist daheim!
Machen Sie eine kulinarische Reise durch Österreich und lassen Sie sich die heimischen Spezialitäten so richtig gut schmecken!


Regionale Unterschiede – Die Küche der Bundesländer

Jedes Bundesland hat seine eigenen Spezialitäten und Gerichte. In Wien gibt es etwa Tafelspitz und Butterschnitzel und in Niederösterreich werden Mohnnudeln mit Waldviertler Mohn oder Gerichte mit Marchfelder Spargel serviert. Das Burgenland zeigt sich von den Nachbarländern inspiriert und tischt Gulasch und gefüllte Paprika auf. In der Steiermark darf das Kürbiskernöl natürlich nicht fehlen, das etwa den Käferbohnensalat verfeinert.

In Kärnten werden in der Küche die traditionellen Kasnudeln oder ein Reindling gezaubert. Die Oberösterreicher schlemmen traditionell Knödelgerichte mit pikanten Füllungen und die Salzburger lassen sich ihre Kaspressknödel schmecken. In Tirol darf das Gröstl am Mittagstisch natürlich nicht fehlen und die Vorarlberger Käsespätzle werden nicht nur auf der Hütte serviert.


Mehlspeisen aus Österreich

Wir Österreicher haben eine große Vorliebe für Süßes. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es auch süße Gerichte als Hauptspeise gibt. Ob Kaiserschmarrn, Buchteln oder Marillenknödel – in der österreichischen Küche sind diese süßen Klassiker nicht wegzudenken.

Ein Gericht mit vielen Geschichten

Um den Kaiserschmarrn ranken sich viele Geschichten und Legenden. Seinen Namen hat mit großer Sicherheit von Kaiser Franz Joseph I. Eine Geschichte besagt, dass dem Koch am kaiserlichen Hof die Palatschinken misslungen sind und er sich kurzerhand mit Staubzucker und Rosinen verfeinerte und als Kaiserschmarrn auftischte. Eine andere Legende besagt, dass der Kaiser bei der Jagd bei der Einkehr auf einer Hütte den Schmarrn aufgetischt bekam. Er wurde dann kurzerhand nach ihm benannt.

Zum Rezept


Typisch Österreich

Die österreichische Küche bietet eine große Vielfalt an pikanten und deftigen Speisen sowie süßen Gerichten und Mehlspeisen. Ob Gulasch, Kaiserschmarrn oder Schweinbraten, wir haben die Rezepte der besten österreichischen Klassiker gesammelt.

Kaiserlicher Favorit

Einem Klassiker der österreichischen Küche wird nachgesagt, die Lieblingsspeise des Kaiser Franz Josephs I. gewesen zu sein: der Tafelspitz. Auch seine Frau Kaiserin Elisabeth war angetan vom gekochten Rindfleisch, besonders von den mageren Stücken. Serviert wurde das Gericht damals mit eingebranntem Gemüse der Saison an der kaiserlichen Tafel. Heute wird der Tafelspitz mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Beilagen aufgetischt, wie Apfelkren, Erdäpfelschmarrn, Spinat oder Schnittlauchsauce.

Zum Rezept


Aus Omas Rezeptbuch

Gulasch mit knusprigen Semmeln, Schweinsbraten mit Knödeln, Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat – bei Oma schmeckt es doch immer am besten. Wer die österreichischen Rezepte auch selbst probieren möchte, findet bei uns alle Klassiker. Mit ein bisschen Übung schmeckt es dann auch wie in Großmutters Küche.

Billa Online Shop
Machen Sie es sich bequem und erledigen Sie Ihre Einkäufe online. Alle Rabatte auch im Online Shop gültig!
Jetzt einkaufen
Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.