Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Franz-Ferdinand-Torte Foto: © Thorsten Suedfels
45 min
Schwierigkeit 2 von 3

Franz-Ferdinand-Torte

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Dezember 2018

Foto: © Thorsten Suedfels

Zutaten für Torte

  • 160 g weiche Butter
  • 4 Eier (Größe L)
  • 135 g Kristallzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 200 g Mehl universal
  • 1 TL Backpulver
  • 3 Zitronen
  • 0,5 Pkg. Vanillepuddingpulver
  • 150 g Powidl
  • 40 g Staubzucker + Staubzucker zum Bestreuen
  • 250 g weiße Schokolade
  • 250 g Mascarpone
  • 12 12 Pralinen nach Belieben
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Backrohr auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Boden einer Springform (24 cm ø) mit Backpapier belegen und den Rand darauf festziehen. 60 g Butter schmelzen. Eier, 110 g Kristallzucker und Vanillezucker mit den Quirlen des Mixers ca. 3 Minuten schaumig schlagen. Mehl und Backpulver vermischen, auf die Eiermasse sieben und auf niedrigster Stufe unterrühren. Die flüssige Butter rasch einarbeiten. Den Teig in die Form füllen und auf zweiter Schiene von unten 30 bis 35 Minuten goldbraun backen. Aus dem Rohr nehmen, den Rand der Form entfernen und den Biskuit auf ein mit Backpapier belegtes Kuchengitter stürzen. Vollständig auskühlen lassen, danach das obere Backpapier vorsichtig abziehen.

Währenddessen 80 ml Zitronensaft auspressen. Aus dem Puddingpulver mit dem restlichen Kristallzucker (25 g), 150 ml Wasser und 40 ml Zitronensaft nach Packungsanleitung einen Pudding zubereiten. In eine Rührschüssel gießen, Powidl unterrühren, die Oberfläche mit Frischhaltefolie bedecken und abkühlen lassen. Restliche weiche Butter (100 g) und Staubzucker mit den Quirlen des Mixers unter den abgekühlten Pudding rühren.

Den Biskuit in vier Böden schneiden. Einen Boden auf eine Kuchenplatte legen und mit 1 EL Zitronensaft tränken. Ein Drittel der Powidlcreme darauf verteilen und glatt streichen. Den zweiten Biskuitboden darauflegen, mit Zitronensaft tränken und mit Powidlcreme bestreichen. Mit dem dritten Boden genauso verfahren. Den letzten Boden darauflegen und nur mehr mit Zitronensaft tränken.

Weiße Schokolade hacken und in einer Metallschüssel über Wasserdampf schmelzen. Mit Mascarpone verrühren. Die Torte rundum mit der Schokocreme bestreichen. Mit Pralinen garnieren und mindestens 3 Stunden kalt stellen.

Torte mit Staubzucker bestreuen. Mit einem in heißem Wasser angewärmten Messer in Stücke schneiden, anrichten und servieren.