Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Tiroler Bauernschmaus
120 min

Tiroler Bauernschmaus

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Jänner 2007

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 500 g Geselchtes
  • 8 Wacholderbeeren
  • 400 g Sauerkraut
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • Kümmel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 4 Schweinskoteletts
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 Frankfurter, gekocht
  • Salz, Pfeffer
  • Knödel:
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Speck
  • 2 EL Butter
  • 250 g Knödelbrot
  • 2 Eier
  • 125 ml Milch
  • 2 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Das Geselchte in Salzwasser mit 4 Wacholderbeeren weich kochen.

Das Sauerkraut gut waschen, die Zwiebel schälen und fein gehackt in Butter anschwitzen. Kümmel, 4 Wacholderbeeren und Lorbeerblatt dazugeben, das Kraut beimengen und mit 500 ml Wasser weich kochen, danach mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Knödel die Zwiebel schälen und mit dem Speck in kleine Würfel schneiden, beides in Butter goldbraun rösten. Das Knödelbrot mit den Eiern und der Milch vermengen, das Zwiebel-Speck-Gemisch dazugeben, salzen und pfeffern, danach das Mehl unterheben und Knödel formen. Knödel in Salzwasser kochen, bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen.

Die Schweinskoteletts mit Salz, Kümmel und Pfeffer würzen und in Olivenöl beidseitig 4 Minuten braten.

Knödel mit dem Kraut, den gekochten Frankfurtern, dem Geselchten und den Koteletts anrichten.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.