Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Gesunde Weihnachtskekse mit Kindern backen
Mit dem ersten Schnee und den winterlichen Temperaturen steigt auch die Vorfreude auf Weihnachten und neben ersten Weihnachtsklängen ziehen auch die ersten Weihnachtskekse bei uns ein. Zuckerfrei zu backen ist mir heuer besonders wichtig, da es das erste Weihnachten mit einem Kleinkind ist. Unsere Tochter ist jetzt 1,5 Jahre alt und kann natürlich die Finger nicht von den süßen Leckereien lassen.
Mir ist besonders wichtig, dass sie das auch nicht muss (wir tun es ja auch nicht ;) ) und deshalb backe ich für sie Weihnachtskekse ohne Ei (damit sie mir beim Backen helfen kann und es unbedenklich ist, wenn sie den Teig probiert) und zudem zuckerfrei. Dieser Zugang ist mir wesentlich sympathischer als alle Weihnachtskekse vor den Kindern zu verstecken.
Melanies große Leidenschaften sind ihre Familie, die Natur und regionale Köstlichkeiten. Auf ihrem Blog dasmundwerk.at teilt sie authentische Gerichte mit saisonalen Zutaten, Geschichten aus ihrem Leben als Mutter und Einblicke in ihren kulinarischen Alltag.

Ihre Liebe zur Natur und der Kulinarik spiegeln sich in ihren Rezepten wieder, die zum Nachkochen und Genießen anregen.
Zuckerfreie Weihnachtskekse für Kinder süße ich in erster Linie mit natürlich süßen Lebensmitteln wie Datteln, Dörrpflaumen oder Apfelmus. Für manche Kekse kann man auch etwas Ahornsirup als Süße verwenden. Die Datteln und Dörrpflaumen werden vor der Verwendung in Wasser, Milch oder Pflanzenmilch eingeweicht, damit sie weicher werden und sich dann gut pürieren lassen. Außerdem versuche ich auf Weizenmehl zu verzichten und verwende stattdessen Dinkelmehl, hier kann man aber nach Belieben auch gerne Buchweizenmehl oder ähnliche Mehle verwenden. Zwar werden die Kekse dann etwas dunkler, aber geschmacklich meist auch vollmundiger, da Vollkorn-Mehle mehr Eigengeschmack haben.

Ich finde es vor allem in der Weihnachtszeit wichtig bewusst Zeit mit meiner Tochter zu verbringen und wie geht das schöner als beim gemeinsamen Kekse backen. Das regt nicht nur ihre Kreativität an, fördert unsere Bindung, sondern auch ihre Feinmotorik. Außerdem kann ich ihr so ein paar Weihnachtsgeschichten erzählen, mit ihr Weihnachtslieder singen und ihr aber auch ein paar Dinge über die Lebensmittel, mit denen wir backen, erzählen. Wenn ich die Plätzchen-Ausstecher hole und diese klappern, läuft meine Tochter schon los um möglichst schnell auf ihrem Learning-Tower zu stehen, mit dessen Hilfe sie sehr gut auf die Arbeitsfläche gelangt. So können wir gemeinsam auf der großen Arbeitsfläche den Teig ausrollen, Kugeln formen und/ oder ausstechen.
Heuer haben wir Zimtsterne und Husarenkrapfen mit Haselnüssen gebacken, die es bei uns wohl nicht bis Weihnachten schaffen werden. Der Teig für die Zimtsterne ist auch ohne Zimt der Hit und kann mit beliebigen Formen ausgestochen werden. Wer möchte kann auch einfach mehr Vanille oder etwas Zitronenzeste zugeben, so wird er etwas fruchtiger. Die Husarenkrapfen kann man gemeinsam mit den Kids zu Kügelchen formen, ehe man eine kleine Mulde hineindrückt. Alternativ können sie anstatt mit Mandelmus und Cranberries auch mit Schokolade und Nüssen gefüllt werden.

Schnelle Rezepte für Weihnachtskekse sind beim Kekse backen mit Kindern besonders wichtig, denn allzu lange hält ihre Konzentration nicht. Aber spätestens, wenn die ersten Kekse aus dem Ofen kommen, stehen sie wieder bereit um diese mit Genuss zu verkosten. Ganz stolz teilt sie diese dann auch mit ihrem Papa und der restlichen Familie. Mit dem Kekse backen steigt auch die Vorfreude auf das große Fest und manchmal fühle ich mich zurückversetzt in meine Kindheit und ich glaube es ist vor allem meine Vorfreude, die sie damit ansteckt.
Backrezepte mit Kindern

Die folgenden beiden Rezepte habe ich gemeinsam mit meiner Tochter gebacken und wir haben sie mit ihren Freunden geteilt.

Zuckerfreie Zimtsterne

Zutaten:

• 200 g gemahlene Mandeln
• 100 g Dinkelmehl glatt
• 1 Msp. Mark einer Vanilleschote
• 1 Prise Salz
• 1 TL Zimt
• 2 EL Kokosöl
• 6 EL Ahornsirup oder wer es weniger süß mag Apfelmus
• 1 EL kaltes Wasser
Zubereitung:

Das Backrohr auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Mandeln, Dinkelmehl, Vanille, Salz und Zimt gut vermengen. Kokosöl leicht erwärmen und mit den restlichen Zutaten schnell verkneten. Den Teig 15-20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz dünn ausrollen und mit einem Keksausstecher Sterne oder andere beliebige Formen ausstechen. Die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten backen bis sie eine schöne Farbe bekommen. Die Zimtsterne aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen. Wer möchte, und nicht ganz auf Zucker verzichtet, kann die Kekse mit ein wenig Puderzucker bestäuben zum Servieren.

Die Kekse halten sich in einer Dose etwa 2 Wochen.

Mit Datteln gesüßte Husarenkrapfen mit Mandelmus und Cranberries

Zutaten:

• 100 g entsteinte Datteln
• 5 EL Wasser
• 100 g geriebene Haselnüsse
• 170 g Dinkelvollkornmehl
• 50 g Kokosöl, leicht erwärmt
• Mark einer Vanilleschote
• 1 EL Mandelmus

Für die Füllung:

• Mandelmus
• Cranberries
Zubereitung:

Die entsteinten Datteln ca. 1 h in Wasser einweichen und mit dem Wasser pürieren. Haselnüsse, Dinkelvollkornmehl und die restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit den Händen kleine Kugeln formen und auf das Backpapier legen. Mit dem Kochlöffelstiel eine kleine Mulde in die Mitte drücken. Die Krapfen ca. 10–15 Minuten backen bis sie goldbraun sind. Die Kekse aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Je einen Klecks weißes Mandelmus in die Mulde setzen und Cranberries darauf verteilen.
Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.