Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Zwiebelrostbraten mit Rosmarinkartoffeln
35 min

Zwiebelrostbraten mit Rosmarinkartoffeln

FRISCH GEKOCHT Magazin 08. Jänner 2003

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 4 Scheiben Rostbraten
  • Senf
  • Mehl
  • Öl
  • Suppe
  • 4 Zwiebeln
  • Für die Rosmarinkartoffeln:
  • 600 g Kartoffeln
  • 1-2 EL Butter
  • 1 Rosmarinzweig (oder Rosmarinpulver)
  • 1 TL Weißbrotbrösel
  • Als Beilage:
  • marinierte Blattsalate

Zubereitung

Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Rostbraten etwas klopfen, an den Rändern einschneiden. Rostbraten mit Senf bestreichen, salzen und mit Mehl stauben.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Rostbraten darin anbraten. Zwiebelscheiben auf das Fleisch legen. Fleisch so wenden, dass die Zwiebeln unten liegen und etwas vor sich hin braten lassen. Mit etwas Suppe aufgießen und fertig garen.

Kartoffeln kochen, schälen und vierteln. Rosmarin abzupfen und fein hacken. In einer Pfanne Butter erhitzen, Kartoffeln und Rosmarin beigeben und mit Salz abschmecken.

Kurz vor dem Servieren Weißbrotbrösel einstreuen und nochmals kurz bei großer Hitze braten (so werden die Kartoffeln schön knusprig).

Zwiebelrostbraten mit dem Saft auf Tellern anrichten. Mit den Rosmarinkartoffeln, eventuell auch noch mit marinierten Blattsalaten, servieren.