Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Zwiebelrostbraten Foto: © Peter Garten
25 min

Zwiebelrostbraten

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Juni 2012

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.
Foto: © Peter Garten

Zutaten für Personen

  • 800 g speckige Erdäpfel
  • 4 Essiggurken
  • 400 g gelbe Zwiebeln
  • 4 Scheiben Beiried
  • 3 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 400 ml Rindsuppe
  • 40 g kalte Butterwürfel
  • 20 g Butterschmalz
  • 300 ml Öl zum Frittieren
  • Salz, schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
  • glattes Mehl zum Bestäuben
Zutaten im BILLA Online Shop einkaufen
Einkaufsliste


Zubereitung

Die Erdäpfel in Salzwasser kochen. In der Zwischenzeit die Essiggurken längs so einschneiden, dass sie an einem Ende noch zusammenhalten. Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Erdäpfel schälen und in ca. 4 cm große Würfel schneiden.

Backrohr auf 70 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Je eine Scheibe Beiried zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie mit einem Fleischklopfer leicht plattieren; so werden die Fasern nicht verletzt.

Die Ränder im Abstand von 2 bis 3 cm leicht einschneiden, damit sich das Fleisch beim Braten nicht wölbt und nicht zusammenzieht.

Eine Seite gleichmäßig mit Mehl bestäuben und das überschüssige Mehl abschütteln. Beide Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.

Öl in einer großen flachen Pfanne erhitzen, das Fleisch mit der bemehlten Seite nach unten 1 bis 1 1/2 Minuten scharf anbraten, bis es schön braun ist, dann wenden und von der zweiten Seite ebenfalls scharf anbraten (nicht mehr als zwei Scheiben auf einmal in der Pfanne braten, damit die Temperatur nicht zu stark absinkt und das Fleisch richtig brät). Das Fleisch auf eine Platte geben und mit Alufolie bedeckt im Rohr warm halten (nicht länger als 10 bis 15 Minuten).

Das Fett aus der Pfanne gießen und die Suppe angießen. Den Bratsatz loskratzen und etwas einkochen lassen, dann die kalten Butterwürfel einrühren, bis die Sauce leicht bindet, und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce auf kleiner Hitze warm halten, sie soll nicht weiterkochen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Erdäpfelwürfel darin bei mittlerer Hitze goldbraun rösten (die Erdäpfel erst kurz vor dem Servieren salzen, sonst ziehen sie Wasser und bleiben nicht knusprig).

Währenddessen die Zwiebelringe in Mehl wenden und überschüssiges Mehl abschütteln.

Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen, die Zwiebelringe unter ständigem Rühren frittieren, bis sie hellbraun sind. Nicht zu lange frittieren, denn die Zwiebelringe werden noch dunkler, nachdem sie aus dem Öl genommen wurden. Zwiebelringe auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Das Fleisch mit der Sauce auf Tellern anrichten und die Zwiebelringe auf dem Fleisch verteilen. Mit den Essiggurken und den Erdäpfeln servieren.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.