Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Zitrustarte mit Baiserschaum Foto: © Janne Peters
45 min

Zitrustarte mit Baiserschaum

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. April 2012

Foto: © Janne Peters

Zutaten

  • Für 8 Stück:
  • 100 g kalte Butter
  • 160 g Mehl, universal
  • 190 g Kristallzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eidotter
  • 1,5 Orangen
  • 2 Zitronen
  • 2 Limetten
  • 500 g Hülsenfrüchte (zum Blindbacken, z. B. Linsen)
  • 100 ml Crème fraîche
  • 3 Eier
  • 2 Eiklar
  • 1 EL Staubzucker zum Besieben

Zubereitung

Für den Teig die Butter in Würfel schneiden. Das Mehl (1 EL fürs Bemehlen der Arbeitsfläche beiseitestellen), 40 g Zucker, Salz und die Butter in einer Küchenmaschine kurz mixen, Eidotter und 2 EL kaltes Wasser zugeben und kurz weitermixen, bis ein homogener Teig entsteht. Den Teig auf einer Arbeitsfläche kurz händisch durchkneten, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.

Saft aus den Orangen und Zitronen pressen. Limetten heiß waschen, trocknen, die Schalen abreiben und beiseitestellen. Saft aus den Limetten pressen. 100 ml Orangen-, 50 ml Zitronenund 50 ml Limettensaft in einem Topf auf die Hälfte einkochen (es sollten ca. 100 ml Saft verbleiben). Die Saftmischung abkühlen lassen.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 4 mm dick ausrollen. In eine Tarteform (ca. 11 x 35 cm) legen, gut andrücken, den Rand ca. 1 cm überstehen lassen und den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Mit Backpapier und Hülsenfrüchten zum Blindbacken belegen und 30 Minuten kalt stellen. Backrohr auf 200 ºC (Ober-/Unterhitze) vorheizen und den Teig im unteren Drittel des Rohrs 20 Minuten blindbacken.

Inzwischen die Saftmischung mit 120 g Zucker, Crème fraîche und den Eiern verschlagen. Das Backpapier mit den Hülsenfrüchten nach 20 Minuten entfernen und die Saft-Eiermasse bis zur Kante auf den heißen Teig in die Form gießen. Das Rohr auf 150 ºC zurückschalten und die Tarte 70 Minuten backen, bis die Masse gestockt ist. Dann aus dem Rohr nehmen und mindestens 60 Minuten auskühlen lassen.

Das Rohr auf Grill-Funktion schalten. Eiklar unter Einrieseln des restlichen Zuckers (30 g) cremig, dick und glänzend-steif schlagen (darauf achten, dass alle Werkzeuge und die Schüssel absolut fettfrei sind), dann 1 EL Limettenschale unterheben. Den Eischnee locker auf der Creme verteilen. Die Tarte auf mittlerer Schiene ins Rohr schieben. Aus dem Rohr nehmen, wenn die Eischnee-Spitzen eine hellbraune Farbe angenommen haben.

Die Tarte mit Zucker besieben und sofort servieren.