Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Zanderfilet auf Tomaten-Bohneragout mit Polenta
40 min

Zanderfilet auf Tomaten-Bohneragout mit Polenta

Frisch gekocht TV 19. Juni 2008

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 600 g Zanderfilet
  • 1 Dose Pelati-Tomaten (ca. 400 g)
  • 250 g weiße Bohnen
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 100 g Polenta
  • Öl
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker
  • Senf
  • Mehl
  • alter Balsamico-Essig

Zubereitung

Die gehackte rote Zwiebel in Öl anschwitzen. Pelati-Tomaten beigeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Kreuzkümmel gut abschmecken.

Weiße Bohnen gut abwaschen und zum Tomatenansatz geben. Bohnen weich ziehen lassen und eventuell mit etwas altem Balsamicoessig verfeinern.

Polenta in etwas Öl anschwitzen, mit ca. 300 ml Wasser aufgießen. Aufkochen lassen, mit Salz, Pfeffer gut abschmecken. Zugedeckt im Rohr bei 180 °C ca. 20 Minuten weich dünsten. Das Zanderfilet in 4 gleich große Stücke einteilen. Filets mit Senf bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen und auf der Hautseite mit Mehl stauben. Zanderfilets in einer Pfanne mit Öl knusprig braten und auf dem Tomaten-Bohnenragout anrichten. Aus der Polenta Nocken ausstechen und ebenfalls dazu servieren.