Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Zander auf Krautfleckerln mit Speck Foto: © Wolfgang Schardt
60 min
Schwierigkeit 2 von 3

Zander auf Krautfleckerln mit Speck

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Juni 2018

Foto: © Wolfgang Schardt

Zutaten für Portionen

  • 250 g Mehl universal + Mehl zum Bestreuen
  • 3 Da komm' ich her! Eier (Größe L)
  • 400 g Da komm' ich her! Frühkraut
  • 1 kleine gelbe Da komm' ich her! Zwiebel
  • 8 Scheiben Frühstücksspeck
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL ganzer Kümmel
  • 4 aufgetaute Zanderfilets
  • 4 EL Butter
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Mehl in eine Rührschüssel sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. Eier verquirlen und in die Mulde geben. Etwas Mehl vom Rand mit den Eiern verrühren und nach und nach das restliche Mehl unterrühren. Den Teig mit den Händen 3 bis 5 Minuten kräftig durchkneten. Er sollte eine feste und homogene Konsistenz haben. Sollte er noch leicht klebrig sein, etwas Mehl daraufstreuen und einarbeiten. Teig in Frischhaltefolie einwickeln und 30 bis 60 Minuten kalt stellen.

Währenddessen die äußeren Blätter und den Strunk des Krauts entfernen. Kraut in ca. 1 x 4 cm große Streifen schneiden. Reichlich Wasser mit 1 EL Salz in einem Topf aufkochen, Kraut darin ca. 1 Minute blanchieren, abseihen, kalt abspülen und abtropfen lassen.

Zwiebel schälen und fein würfeln. Speck in ca. 1 cm große Stücke schneiden und in einer Pfanne mit 1 EL Öl bei mittlerer Hitze knusprig braten. Zwiebel und Kümmel dazugeben und ca. 1 Minute weiterbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

Zanderfilets kalt abspülen und trocken tupfen. Die Haut mit einem scharfen Messer mehrmals leicht einritzen. Filets abgedeckt kalt stellen.

Nudelteig in 2 Portionen teilen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz ca. 0,5 mm dünn oder mit einer Nudelmaschine auf Stärke 6 ausrollen, dabei den Teig hin und wieder mit etwas Mehl bestreuen. Mit einem Messer oder Teigrad in mundgerechte Quadrate schneiden.

Reichlich Salzwasser in einem Topf aufkochen. Nudeln ca. 1 Minute kochen, abseihen und abtropfen lassen. Butter in einem Bräter erhitzen, Nudeln darin knusprig anbraten, Kraut unter gelegentlichem Wenden ca. 5 Minuten mitbraten. Speckmischung unterheben.

Währenddessen das restliche Öl (2 EL) in einer Pfanne erhitzen. Die Zanderfilets auf beiden Seiten salzen und pfeffern und mit der Hautseite nach unten ins Öl legen. Mit einer kalten Pfanne beschweren und ca. 2 Minuten braten, bis die Haut knusprig ist. Die zweite Pfanne entfernen, die Filets wenden und 30 bis 60 Sekunden fertig braten.

Die Krautfleckerl auf Teller verteilen und die Zanderfilets darauflegen. Alles mit Pfeffer bestreuen und servieren.