Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Welsfilet mit Limetten, Thymianparadeiser und Sardellen-Polenta
45 min

Welsfilet mit Limetten, Thymianparadeiser und Sardellen-Polenta

Frisch gekocht TV 07. November 2011

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 4 Welsfilets à 150 g
  • 3 EL gehackte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Saft und geriebene Schale von 1 unbehandelten Limette
  • 1 angedrückte Knoblauchzehe
  • Butter
  • Für die Thymianparadeiser:
  • 500 g Paradeiser
  • 1 kleiner Bund Thymian
  • 3 angedrückte Knoblauchzehen
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Ketchup
  • Olivenöl
  • Salz
  • Für die Sardellen-Polenta:
  • 125 g Maisgries
  • 50 g Butter
  • 10 eingelegte Sardellenfilets
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 1/2 l Milch

Zubereitung

Welsfilet in kleine Stücke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne Butter aufschäumen, die angedrückte Knoblauchzehe sowie die Welsfilets einlegen. Filets beidseitig braten, danach aus der Pfanne heben. Zum Bratenrückstand Limettensaft und Limettenschale zufügen. Die Welsfilets einlegen und kurz durchschwenken.

Paradeiser blanchieren, kalt abschrecken, enthäuten und halbieren. Paradeiserhälften in einen geräumigen Schmortopf legen, Thymian, Knoblauch, Zucker und Ketchup zufügen, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz würzen. Im vorgeheizten Rohr bei 180 °C in ca. 30 Minuten weich schmoren. Danach die Paradeiser aus dem Rohr nehmen und mit einer Gabel vorsichtig nicht zu fein zerdrücken. Für die Polenta Milch aufkochen, den Maisgries mit einem Schneebesen einrühren und weich dünsten lassen. Eine hitzefeste Form mit etwas Butter ausstreichen. Die weich gekochte Polenta mit Salz und Pfeffer abschmecken und in die Form streichen. Die Sardellenfilets halbieren und über die Polenta verteilen. Die restliche Butter schmelzen und über die Sardellenfilets gießen. Mit Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Rohr bei Gratinierfunktion ungefähr 10 Minuten überbacken. Beim Servieren in Scheiben schneiden.