Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Truthahn mit Apfel-Maronen-Füllung
180 min

Truthahn mit Apfel-Maronen-Füllung

Frisch gekocht TV 24. November 2006

Zutaten

  • 1 Truthahn 4-6 kg
  • Salz, Pfeffer
  • Majoran
  • 80 g Butter
  • Für die Füllung:
  • 1 kg Brotwürfel
  • 150 g Butter
  • 3 Eier
  • 100 g Crème fraîche
  • 80 g ausgelöste Walnüsse
  • 200 g Maronen
  • 4 große Äpfel
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Stangen Staudensellerie (fein gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Majoran

Zubereitung

Truthahn eventuell nicht entfernte Federkiele überprüfen und möglicherweise nicht ausgenommene Reste aus dem Bauchraum entfernen. Innen und außen mit den Gewürzen gut bestreuen bzw. einreiben. Dann mit erwärmter Butter beträufeln.

Für die Füllung Butter schaumig schlagen, nach und nach die Eier und die Crème fraîche einrühren. Die Brotwürfel sollten getrocknet oder im Ofen aufgebäht sein. Brotwürfel zur Butter-Eiermasse geben, Äpfel dazu raspeln. Petersilie hacken und ebenfalls dazugeben, gut vermengen.

Die Walnüsse ohne Fett in einer heißen Pfanne rösten, die geschälten Maronen entweder ganz oder grob gehackt zur Masse geben. Zum Schluss den fein gehackten Sellerie zugeben, nochmals abschmecken und den Truthahn mit der Masse füllen.

Den Truthahn im vorgeheizten Ofen bei 220 °C ca. 40 Minuten braten. Er sollte in dieser Zeit bereits Farbe genommen haben. Dann die Hitze auf 170 °C reduzieren und je nach Gewicht in 1 1/2 bis 2 Stunden fertig braten. Es macht Sinn, die Hitze im Verlauf der Bratzeit nochmals zu reduzieren, damit der Truthahn nicht zu stark bräunt und auch nicht zu trocken wird. Die Brust sollte nach dieser Zeit perfekt durch und saftig sein. Sollten die Keulen nach dieser Bratzeit noch etwas zu roh sein, die Keulen ganz einfach trennen und separat weiterbraten. Tranchierten Truthahn mit Pumpkin-Pie, Rotkraut und Preiselbeeren servieren.