Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Torrone-Espressoschnitten Foto: © Walter Cimbal
50 min

Torrone-Espressoschnitten

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. März 2012

Foto: © Walter Cimbal

Zutaten

  • Für 24 Stück:
  • Teig:
  • 100 ml starker Espresso
  • 300 g Mehl, glatt
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 200 g Kristallzucker
  • 1 TL Zimt, gemahlen
  • 200 g weiche Butter
  • 5 Eier (Größe M)
  • Belag:
  • 50 g Pinienkerne
  • 50 g Pistazienkerne
  • 100 g Cashewkerne
  • 100 g blanchierte Mandeln
  • 100 g Kristallzucker
  • 1 Blatt Gelatine
  • 200 ml Obers
  • 300 g Nougat
  • 200 g weiße Kuvertüre
  • 1 Bioorange
  • Zum Garnieren:
  • 50 g Kristallzucker

Zubereitung

Einen Backrahmen auf 25 x 28 cm ausziehen und auf ein Backblech geben. Zwei Bögen Backpapier in den Rahmen legen, sodass die Ränder und der Boden bedeckt sind. Das Backrohr auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Für den Teig Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel vermischen. Zucker, Zimt, Butter und Espresso hinzufügen. Die Eier zugeben und alles mit dem Handmixer zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in den Backrahmen füllen und glatt streichen. Auf mittlerer Schiene 25 Minuten backen, herausnehmen und abkühlen lassen. Das Rohr nicht ausschalten.

Nüsse auf einem zweiten Backblech gleichmäßig verteilen und im Rohr ca. 10 Minuten goldbraun rösten. 2 EL Nüsse beiseitestellen. Einen Bogen Backpapier auf die Arbeitsfläche legen. Zucker in eine Pfanne streuen und bei mittlerer Hitze langsam hellbraun karamellisieren lassen. Die heißen Nüsse in den Karamell schütten und gleichmäßig damit überziehen. Auf dem Backpapier verteilen, erkalten lassen und mit einem Nudelwalker grob zerkleinern.

Gelatine ca. 3 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Obers in einen Topf gießen und erhitzen. Gelatine ausdrücken und im heißen, aber nicht kochenden Obers auflösen. Nougat und weiße Kuvertüre zerkleinern, hineingeben und unter Rühren bei niedriger Temperatur schmelzen lassen. Orange waschen, trocknen und die Schale auf einer Haushaltsreibe über dem Topf fein abreiben. Die karamellisierten Nüsse in die Creme rühren. Die Torronecreme auf den Espressoteig gießen und die beiseitegestellte Nussmischung daraufstreuen. Den Kuchen mindestens 3 Stunden kühl stellen.

Den Backrahmen lösen und entfernen. Den Kuchen in Schnitten schneiden. Vor dem Servieren den Zucker bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen, etwas abkühlen, bis der Karamell zähfließend ist und über die Schnitten träufeln und Fäden ziehen. Kurz fest werden lassen und die Schnitten servieren.