Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Tiroler Kiachln Foto: © Kevin Ilse
35 min
Schwierigkeit 1 von 3

Tiroler Kiachln

hin&weg Rezepte 01. Juli 2017

Foto: © Kevin Ilse

Zutaten für Kiachln

  • 600 g Weizenmehl
  • 1 Würfel Germ von Ja! Natürlich
  • 2 Eier von Ja! Natürlich
  • 100 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 l Rapsöl zum Frittieren
  • 350 g Heidelbeeren
  • 200 g Gelierzucker (2:1)
  • Staubzucker zum Bestäuben
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Die Milch erwärmen, bis sie lauwarm ist und den Germ darin auflösen. Mehl, Eier, Milch und eine Prise Salz hinzugeben und mit der Küchenmaschine für 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort für mindestens eine Stunde gehen lassen.

Den aufgegangenen Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen und kurz mit den Händen durchkneten. In gleich große Stücke teilen und zu Kugeln formen. Mit den Fingern rundherum auseinanderziehen, bis in der Mitte nur mehr eine dünne Teigschicht bleibt.

Die Krapfen auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche setzen und mit einem Geschirrtuch abdecken. Für weitere 15 Minuten gehen lassen.

Das Rapsöl in einem Topf auf ca. 175 °C erhitzen und die Krapfen für ca. 2 Minuten von beiden Seiten goldbraun herausbacken.

Eine Kuchenplatte mit Küchenrolle auslegen und die fertigen Krapfen darauf abtropfen lassen.

Währenddessen die Heidelbeeren waschen und in einem Topf mit dem Gelierzucker vermischen. Bei kleiner Hitze langsam erhitzen. Köcheln, bis die Beeren zerfallen sind und die Masse eine marmeladige Konsistenz erhält.

Die noch lauwarmen Kiachln mit Staubzucker bestäuben und zusammen mit der Heidelbeermarmelade servieren.