Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Thunfisch-Maki mit Spinatfülle
20 min

Thunfisch-Maki mit Spinatfülle

Frisch gekocht Magazin 01. November 2004

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für etwa 30 Röllchen:
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 10 g Butter zum Anbraten
  • 300 g Blattspinat
  • 4 g Salz
  • 80 g Sesamkörner
  • 30 ml Sojasauce
  • 5 g brauner Zucker
  • 15 ml Sherry
  • 5 g Chilipulver
  • 300 g tiefgefrorene Thunfischfilets


Zubereitung

Die Frühlingszwiebeln und den Knoblauch putzen und sehr fein hacken. Die Hälfte der Frühlingszwiebeln und den fein gehackten Knoblauch in einer Pfanne mit etwas Butter glasig braten.

Den Spinat in einem Topf mit reichlich Salzwasser kurz blanchieren, danach abseihen und mit Eiswasser abschrecken. Dann den Spinat vorsichtig ausdrücken und in dünne Streifen schneiden.

Zwei Drittel der Sesamkörner in einer Pfanne ohne Fett so lange anrösten, bis sie zu hüpfen beginnen, dann aus der Pfanne nehmen, leicht ankühlen und mit einem Mörser grob zermahlen.

Die Sojasauce mit Zucker und Sherry mischen. Nun sowohl die gerösteten als auch die ungerösteten Sesamkörner, Chilipulver, die rohen und gerösteten Frühlingszwiebeln mit Knoblauch und den Spinat sowie die Sojasauce-Mischung miteinander vermengen.

Währenddessen den Thunfisch leicht antauen lassen. Dann den Thunfisch mit einer Brotschneidemaschine in 30 etwa 2-3 mm dünne Scheiben schneiden und nebeneinander auflegen.

Den Spinat vor dem Weiterverarbeiten portionsweise ausdrücken, damit die Fülle nicht zu flüssig bleibt. Je einen TL der Spinatmischung auf eine Seite der Thunfischscheiben geben, die Scheiben zu kleinen Röllchen formen und auf einer Platte übereinander türmen.

Tipp: Als Dip passt süß-scharfe Chilisauce dazu.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.