Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Thai-Fisch-Curry mit Frühlingsgemüse Foto: © Carsten Eichner
55 min

Thai-Fisch-Curry mit Frühlingsgemüse

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Mai 2010

Foto: © Carsten Eichner

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 200 g Basmatireis
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 10 g frischer Ingwer
  • 2 EL Rapsöl
  • 3-4 EL Thai-Red Curry Paste
  • 400 ml Kokosmilch
  • 2-3 Stängel
  • Zitronenmelisse
  • je 250 g Pangasius-, Lachs- und Seelachsfilet, aufgetaut
  • Saft von 1 Limette
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 100 g Kaiserschoten
  • 1/2 Bund Karotten mit Grün
  • 100 g Spinat, aufgetaut
  • 50 g frischer Koriander
  • Salz

Zubereitung

Reis gründlich mit kaltem Wasser abspülen und nach Packungsanleitung garen.

Währenddessen Schalotten, Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Schalotten, Knoblauch und Ingwer darin andünsten, Currypaste einrühren, kurz mitdünsten, mit Kokosmilch ablöschen und bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen, in den letzten 2 Minuten Zitronenmelissestängel zugeben.

Fischfilets abspülen, trocken tupfen und mit Limettensaft beträufeln. Frühlingszwiebeln putzen, Kaiserschoten abspülen und abtropfen lassen. Karotten schälen, in feine Streifen schneiden und im Kokosfond ca. 5 Minuten köcheln lassen, dann Kaiserschoten, Spinat und Fisch zugeben. Alles bei schwacher Hitze 3-5 Minuten köcheln lassen. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Koriander abspülen und trocken schütteln.

Thai-Curry mit Currypaste und Salz abschmecken, mit Frühlingszwiebeln und Koriander bestreuen und mit dem Reis servieren.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.