Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Terrine von gelber Peperonata mit Schafsfrischkäsegupferl

Terrine von gelber Peperonata mit Schafsfrischkäsegupferl

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. März 2007

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 6 gelbe Paprika
  • 3 Blatt Gelatine
  • 1/8 l Gemüsefond
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Hand voll Basilikumblätter
  • Meerssalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Koriander aus der Mühle
  • 2 Jungzwiebel
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 EL Gemüsefond
  • 2 Schafsfrischkäsegupferl à 125 g
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Die Paprika waschen, im vorgeheizten Rohr bei 220 °C ca. 15 Minuten auf dem Grillrost braten und nach der halben Garzeit wenden. Die Paprikahaut soll gebräunt sein und Blasen werfen. Dann die Paprika auskühlen lassen, häuten, den Strunk entfernen und entkernen.

Gelatineblätter in kaltem Wasser quellen lassen. Gemüsefond mit Tomatenmark und einigen Basilikumblättern oder -stielen (werden anschließen wieder entfernt) aufkochen, anschließend mit Salz, Pfeffer und Koriander würzen, die ausgedrückte Gelatine beigeben und auflösen. Die Flüssigkeit soll dann abkühlen (lauwarm, noch flüssig), aber auf keinen Fall stocken.

Eine kleine Terrinenform mit Wasser ausspülen und mit Frischhaltefolie auslegen. Jetzt die gebratenen Paprikastücke einlegen und jede Lage mit ein wenig Paradeisergelee bestreichen. So fortfahren bis der gesamte Paprika aufgebraucht ist. Zum Schluss mit Frischhaltefolie abdecken und die Terrine mind. vier Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Für die Vinaigrette die Jungzwiebel waschen. Die hellen Teile fein schneiden und mit Olivenöl, Gemüsefond, fein geschnittenem Basilikum sowie Salz, Pfeffer und Koriander vermengen.

Die Terrine in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Den Frischkäse halbieren und mit der Jungzwiebelvinaigrette übergießen.

Tipp: So geht's schneller: Die Terrine kann auch aus fertig eingelegte roten- oder gelben Peperonata (im Glas erhältlich) zubereitet werden.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.