Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Spinatravioli im Kartoffelteig
70 min

Spinatravioli im Kartoffelteig

FRISCH GEKOCHT Magazin 04. März 2003

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • Für den Kartoffelteig:
  • 150 g gekochte mehlige Kartoffeln
  • 250 g Mehl
  • Salz
  • Prise Muskatnuss
  • Für die Füllung:
  • 180 g Blattspinat
  • 1 kleine Zwiebel
  • 30 g Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen
  • Prise Muskatnuss
  • 150 g Pressschinken (feinwürfelig geschnitten)
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 1 verquirltes Ei zum Bestreichen
  • Für die Champignonsauce:
  • 500 g Champignons (blättrig geschnitten)
  • 1 kl. Zwiebel
  • Butter
  • 2 zerdrückte Knoblauch-zehen
  • 1/8 l kräftige Rindsuppe
  • 1/8 l Schlagobers
  • Kräutersalz
  • Pfeffer

Zubereitung

Kartoffeln kochen und auskühlen lassen.

Den Spinat grob hacken. Die Zwiebel schälen, kleinwürfelig schneiden und in Butter glasig anschwitzen. Spinat in mehreren Etappen dazugeben, zusammenfallen lassen, mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und zerdrücktem Knoblauch würzen. Spinat einige Minuten dünsten, vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Die Schinkenwürfel unter den Spinat mengen.

Kartoffeln fein raffeln, gemeinsam mit dem Mehl in eine Schüssel geben, mit Salz und Muskatnuss würzen. Etwa 1/16 l kaltes Wasser hinzufügen und rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig 15 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Den Teig zu einer Rolle formen und in acht gleich große Teile schneiden. Teigstücke auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, Scheiben von 12-14 cm Durchmesser herstellen. Ei verquirlen, die Teigscheiben zur Gänze mit dem verquirlten Ei bestreichen.

Die Spinatfülle mit einem Esslöffel in die Mitte der Teigscheiben setzen. Teigscheiben zusammenklappen und die Ränder mit den Fingern fest zusammendrücken - mit dem Teigrad nachschneiden.

Zwiebel in Butter glasig anschwitzen, Champignons dazugeben, mit Kräutersalz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Unter ständigem Rühren einkochen lassen. Mit Rindsuppe aufgießen und 10 Min. dünsten lassen, mit Obers verfeinern, vor dem Servieren nochmals abschmecken.

Ravioli in reichlich Salzwasser 3-5 Minuten kochen lassen.

Spinatravioli mit der Champignonsauce anrichten.

Tipp: Qualität sieht und schmeckt man. Ist die Schinkenkonsistenz gummiartig, heißt das, dass zu viel Chemie im Schinken/Spiel ist. Achten Sie immer auf eine zarte Konsistenz!