Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Schweinsfilet mit gebratener Polenta und Rotweinzwiebeln
90 min

Schweinsfilet mit gebratener Polenta und Rotweinzwiebeln

FRISCH GEKOCHT Magazin 30. Dezember 2004

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 800 g Schweinslungenbraten
  • Salz, Pfeffer
  • 20 g Butterschmalz
  • 300 g kleine Zwiebeln
  • 500 ml Rotwein
  • 100 ml roter Rübensaft
  • 80 g brauner Zucker
  • 200 g Polenta
  • Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer
  • 700 ml Gemüsesuppe
  • 15 g Olivenöl zum Braten

Zubereitung

Die Zwiebeln schälen und halbieren.

Den braunen Zucker karamellisieren lassen, mit Rotwein ablöschen und mit dem roten Rübensaft aufkochen.

Nun die Zwiebelstücke zugeben und alles etwa 30 Minuten dicklich einkochen.

Die Gemüsesuppe aufkochen und die Polenta langsam unter ständigem Rühren einrieseln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und ca. 20 Minuten unter ständigem Weiterrühren köcheln. Die Polenta in eine befettete Form ca. 1 cm hoch einfüllen und fest werden lassen.

Den Schweinslungenbraten mit Salz und Pfeffer würzen und in heißem Butterschmalz rundherum scharf anbraten. Für ca. 20 Minuten ins 180 Grad C heiße Rohr geben.

Die Polenta in Portionsstücke schneiden und in heißem Olivenöl goldbraun braten.

Das Schweinefilet in Scheiben geschnitten mit den Rotweinzwiebeln und der gebratenen Polenta anrichten.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.