Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Schnitte vom Neusiedler See-Hecht auf Traubenkraut
30 min

Schnitte vom Neusiedler See-Hecht auf Traubenkraut

Frisch gekocht TV 28. Oktober 2005

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 4 Hechtfilets à 120 g
  • Salz, Pfeffer
  • Mehl
  • Öl und Butter zum Braten
  • frische Kräuter
  • Für das Traubenkraut:
  • 80 g Zwiebeln (nudelig geschnitten)
  • 200 g Weißkraut (nudelig geschnitten)
  • 200 g Rotkraut (nudelig geschnitten)
  • 30 g Zucker
  • 200 ml Traubensaft
  • 100 ml Obers
  • 2 cl Honig
  • 150 g Trauben (weiß und blau)
  • Maisstärkemehl zum Binden
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Kümmel
  • Rosmarin (geschnitten)

Zubereitung

Rezept von Sascha Huber

Zwiebel in Olivenöl anschwitzen und mit dem Zucker leicht karamellisieren. Das Kraut zugeben, mit Salz würzen und gut durchrösten. Mit dem Traubensaft ablöschen und dem Obers aufgießen. Das Kraut bei geringer Hitze weich dünsten, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss gut abschmecken. Nach Bedarf mit Maisstärkemehl binden. Die halbierten Trauben in Olivenöl mit Honig und Rosmarin durchschwenken.

Die Hechtfilets mit Salz und Pfeffer würzen, an der Hautseite durchs Mehl ziehen und nur auf dieser Seite in Öl und Butter knusprig braten. Vor dem Anrichten mit Butter und frischen Kräutern aufschäumen. Das Traubenkraut auf Tellern verteilen, gebratene Hechtfilets darauf setzen, die marinierten Trauben darüber streuen. Mit frischem Rosmarin garnieren.