Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Sauerampfersuppe mit Zwiebelweckerl Foto: © Ben Dearnley
80 min

Sauerampfersuppe mit Zwiebelweckerl

Frisch gekocht Magazin 01. April 2011

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.
Foto: © Ben Dearnley

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • Für die Weckerln:
  • 350 g Weizenmehl universal
  • 10 g brauner Zucker
  • 7 g Trockengerm
  • 2 EL Schnittlauch, fein gehackt
  • 2 TL Meersalz
  • 125 ml Milch
  • 2 1/2 EL Olivenöl
  • 4 Jungzwiebeln
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Für die Suppe:
  • 400 g Erdäpfel
  • 1 Lauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 l Hühner- oder Gemüsesuppe
  • 4 Handvoll TK-Blattspinat, aufgetaut
  • 4 Handvoll Sauerampferblätter
  • 4 EL Crème fraîche zum Servieren
  • Salz


Zubereitung

Für die Weckerln das Backrohr auf 180 °C vorheizen. Mehl, Zucker, Germ, Schnittlauch und Meersalz in der Schüssel eines Mixers vermengen. Ca. 1 EL Milch zum Einpinseln beiseitestellen. Die restliche Milch mit 80 ml Wasser bei niedriger Hitze auf lauwarm erwärmen, dann zur Mehlmixtur geben und den Teig ca. 4 bis 5 Minuten kneten, bis er weich und elastisch ist. Den Teig in eine leicht mit Olivenöl (ca. ½ EL) eingeölte Schüssel geben und zugedeckt ca. 45 Minuten rasten lassen, bis er doppelt so groß ist. In der Zwischenzeit die Jungzwiebeln putzen und dünn schneiden und gemeinsam mit dem restlichen Olivenöl (2 EL) in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze ca. 1 bis 2 Minuten anbraten, bis sie weich sind, anschließend beiseitestellen.

Den Teig aus der Schüssel nehmen, flach klopfen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem 20 x 40 cm großen Rechteck ausrollen. Darauf die Jungzwiebeln verteilen und von der langen Seite ausgehend zu einer Rolle formen. Dann in acht Teile schneiden, diese mit der Schnittfläche nach unten auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und 10 Minuten stehen lassen, bis sie nochmals leicht aufgegangen sind. Die Oberseite mit Milch bepinseln, leicht mit Mehl bestäuben und 20 bis 25 Minuten backen, bis sie golden sind. Zur Seite stellen.In der Zwischenzeit für die Suppe die Erdäpfel schälen und grob schneiden. Lauch putzen und in dünne Scheiben schneiden, Knoblauch schälen und fein hacken. Das Öl in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, Lauch und Knoblauch beigeben und ca. 4 bis 5 Minuten anbraten, bis sie weich sind. Erdäpfel und Suppe beigeben, mit Salz abschmecken, aufkochen, dann die Hitze reduzieren und ca. 25 bis 30 Minuten weiterköcheln, bis die Erdäpfel auseinanderfallen. Vom Herd nehmen, den Spinat beigeben und mit einem Pürierstab pürieren. Den Sauerampfer beigeben und wieder pürieren, bis eine glatte Suppe entsteht.

Die Suppe nochmals mit Salz abschmecken, auf Schüsseln verteilen, Crème fraîche beigeben und gemeinsam mit den Zwiebelweckerln servieren.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.