Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Safran-Ravioli mit Tomaten-Basilikum-Sud Foto: © Maria Grossmann & Monika Schürle
65 min

Safran-Ravioli mit Tomaten-Basilikum-Sud

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Mai 2012

Foto: © Maria Grossmann & Monika Schürle

Zutaten für Personen

  • Teig:
  • 2 Briefchen Safran
  • 200 g glattes Mehl
  • 1 Ei
  • 4 Eidotter
  • Außerdem:
  • 20 Bio-Black Tiger Garnelen, aufgetaut
  • 1 Prise Chilipulver
  • 1 EL Mehl
  • 1 Eiklar
  • 4 Rispentomaten
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 200 ml Gemüsesuppe
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer a. d. Mühle
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Für den Teig Safran mit 2 EL warmem Wasser verrühren. Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und Eier und Eidotter mit dem Safran in die Mulde geben. Zunächst mit einem Löffel ein wenig Mehl vom Rand der Mulde mit den Eiern mischen. Nach und nach mehr Mehl einarbeiten und sobald ein zähflüssiger Teig entstanden ist, das gesamte Mehl mit den Händen verkneten.

Die Teigkugel auf die Arbeitsfläche geben und mit kräftigen Handbewegungen zu einem homogenen Teig kneten. Den Teig so lange mit den Handballen kneten, bis er elastisch wird, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 60 Minuten in den Kühlschrank stellen, am besten über Nacht. 3. Garnelen abspülen, trocken tupfen und mit einem großen Messer fein hacken. Garnelen mit Chilipulver (nach Belieben), Salz und Pfeffer würzen.

Die Arbeitsfläche leicht bemehlen und den Nudelteig halbieren. Das Eiklar verquirlen und beiseitestellen. Die Teighälften hauchdünn ausrollen (ca. 20 x 50 cm). Jede Teighälfte der Länge nach in 3 Bahnen schneiden und mit dem Eiklar bepinseln. Die Füllung in einen Spritzbeutel mit Lochaufsatz (1 cm Durchmesser) füllen und auf der breiten unteren Kante jeder Bahn eine Linie spritzen (nicht zu fest andrücken, die Masse soll locker aufgetragen sein). Über der Füllung zusammenrollen, sodass sechs Rollen entstehen.

Den Teig jeder Rolle mit einem Messerrücken im Abstand von 3 bis 4 cm schräg eindrücken, aber nicht durchstoßen (es soll die Form von Rauten entstehen). Entlang der Drucklinien den Teig mit einem Messer oder Nudelrad durchschneiden.

Den Strunk der Tomaten mit einem kleinen Messer entfernen, die Haut leicht einritzen und die Tomaten in kochendem Wasser kurz blanchieren. Tomaten kalt abschrecken, die Haut abziehen und das Fruchtfleisch grob würfeln. Basilikum waschen. Suppe, Öl und Tomatenwürfel in einer breiten Pfanne oder einem breiten Topf zum Kochen bringen, salzen und pfeffern.

Reichlich Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen, die Ravioli ins sprudelnde Wasser geben und einmal aufkochen lassen. Die Temperatur leicht verringern und die Ravioli 3 Minuten ziehen lassen.

Die Ravioli abgießen, zum Sud geben, 3 Minuten kochen lassen und den Basilikum zufügen.

Die Ravioli mit dem Sud auf vier Teller verteilen, mit Pfeffer bestreuen und sofort servieren.