Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Rückensteak vom Bioschwein auf Kürbispuffer & Knoblauch-Kräuterdip
30 min

Rückensteak vom Bioschwein auf Kürbispuffer & Knoblauch-Kräuterdip

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. September 2007

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • Rückensteak:
  • 4 Schweinsrückensteaks ohne Knochen (à 200 g)
  • 1 TL Worcestersauce
  • 60 ml Sonnenblumenöl
  • Salz, weißer Pfeffer
  • Kürbispuffer:
  • 400 g Kürbisfleisch
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 5 EL glattes Mehl
  • Muskatnuss
  • Sonnenblumenöl zum Braten
  • Salz, Pfeffer
  • Knoblauch-Kräuterdip:
  • 1/2 Becher Sauerrahm
  • 1/2 Becher Crème fraîche
  • frisch gepresster Knoblauch nach Belieben
  • frische Kräuter (oder Iglo 8 Kräuter-Mischung)
  • Salz, Pfeffer
  • Paradeiser zum Garnieren

Zubereitung

Schweinsrücken zuputzen, leicht zusammendrücken, salzen, pfeffern und mit Worcestersauce marinieren. Anschließend beidseitig in heißem Öl herausbraten, dann bei 160 °C etwa 8 Minuten im Backrohr rasten lassen.

Für die Kürbispuffer das Kürbisfleisch reiben, mit Ei, Zwiebel und Mehl verrühren, salzen, leicht pfeffern und mit frisch geriebener Muskatnuss würzen. Anschließend Laibchen formen und im heißen Öl beidseitig knusprig braten.

Für den Knoblauch-Kräuterdip Sauerrahm und Crème fraîche verrühren, mit Salz, Pfeffer und Knoblauch abschmecken und mit frischen Kräutern vollenden.

Beim Anrichten das Fleisch mit Bratensaft bedecken. Mit Paradeisern und frischen Kräutern garniert servieren.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.