Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Rotkraut-Tartelettes mit Haselnüssen und Safrandip Foto: © Wolfgang Schardt
70 min
Schwierigkeit 2 von 3

Rotkraut-Tartelettes mit Haselnüssen und Safrandip

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Dezember 2015

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.
Foto: © Wolfgang Schardt

Zutaten für Personen

  • Belag:
  • 500 g Rotkraut
  • 1 Bioorange
  • 1 gelbe Zwiebel
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL brauner Zucker
  • 2 Eidotter
  • 100 g Crème fraîche
  • 2 TL Balsamico
  • 3 EL Haselnusskerne
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Teig:
  • 170 g glattes Mehl + Mehl zum Arbeiten
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 0,5 TL Salz
  • 1 Prise Kristallzucker
  • 1 Eidotter (Größe M)
  • 80 g Magertopfen
  • 40 ml Sonnenblumenöl
  • 40 ml Milch
  • 1 TL weiche Butter
  • Dip:
  • 50 ml Gemüsesuppe
  • 50 ml halbtrockener Weißwein
  • 1 Msp. Safranfäden
  • 200 g Crème fraîche
  • 1 Prise Kristallzucker
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zutaten im BILLA Online Shop einkaufen
Einkaufsliste

Zubereitung

Für den Belag die äußeren welken Blätter vom Rotkraut entfernen. Krautkopf halbieren, den Strunk herausschneiden, das Kraut vierteln und in sehr feine Streifen schneiden. Orange heiß waschen, trocken reiben, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Zwiebel schälen und würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel mit Gewürznelken und Lorbeer darin anschwitzen. Zucker darüberstreuen und schmelzen lassen. Orangensaft und -schale einrühren. Kraut untermischen, eventuell noch etwas Wasser angießen, mit Salz und Pfeffer würzen und abgedeckt ca. 15 Minuten leicht dünsten.

Währenddessen für den Teig Mehl, Backpulver, Salz und Zucker in einer Schüssel vermischen. Dotter, Topfen, Öl und Milch verquirlen und dazugeben. Rasch zu einem glatten Teig verkneten. 4 Tarteletteförmchen (8 bis 10 cm ø; nach Möglichkeit mit heraushebbarem Boden) mit Butter einfetten. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche knapp 1 cm dick ausrollen und mit einem Teigrädchen oder Messer etwas größer als die Förmchen rund ausschneiden. Die Förmchen mit dem Teig auslegen und den Teig jeweils etwas über den Rand lappen lassen.

Backrohr auf 190 ºC (Ober-/Unterhitze, 170 ºC Umluft) vorheizen. Für den Belag die Dotter und Crème fraîche verquirlen, salzen und pfeffern. Auf den Teigböden in den Förmchen verteilen. Kraut in einem Sieb abtropfen lassen, dabei die Flüssigkeit auffangen und diese bei starker Hitze leicht sirupartig einkochen. Balsamico einrühren und abschmecken. Haselnüsse fein schneiden. Kraut in den Förmchen verteilen, Saucenreduktion darüberträufeln und Haselnüsse daraufstreuen. Auf unterster Schiene 15 bis 18 Minuten goldbraun backen.

Währenddessen für den Dip die Suppe und den Wein erhitzen. Safran einrühren und bei starker Hitze auf etwa 3 EL einkochen. Crème fraîche aufschlagen, die Safranreduktion einrühren und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Tartelettes mit dem Dip servieren.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.