Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Rotkraut-Apfel-Strudel mit Ziegenkäse und Kräuterjoghurt Foto: © Julia Stix
45 min
Schwierigkeit 2 von 3

Rotkraut-Apfel-Strudel mit Ziegenkäse und Kräuterjoghurt

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Oktober 2021

Foto: © Julia Stix

Zutaten für Stück

  • Strudel
  • 160 g glattes Mehl + Mehl zum Verarbeiten
  • 15 ml Pflanzenöl + Öl zum Verarbeiten
  • 60 ml Tafelessig
  • 1 Da komm' ich her! Eidotter (Größe L)
  • 600 g Da komm' ich her! Rotkraut
  • 200 ml Apfelsaft
  • 50 g Preiselbeeren (Glas)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Da komm' ich her! Äpfel (z.B. Gala)
  • 140 g Ziegenfrischkäse
  • 80 g Butter
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • Salz, schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
  • Kräuterjoghurt
  • 1 Da komm' ich her! Knoblauchzehe
  • 1 Handvoll Da komm' ich her! Petersilienblätter
  • 1 Handvoll Da komm' ich her! Dillefähnchen
  • 1 Bund Da komm' ich her! Schnittlauch
  • 400 g Joghurt
  • Salz, Pfeffer a. d. Mühle
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Mehl, Öl, 10 ml Essig, 75 ml Wasser und Dotter mit den Knethaken des Handmixers 3 Minuten auf mittlerer Stufe zu einem glatten Teig kneten. Mit leicht geölten Händen zu einer Kugel formen, mit etwas Öl bestreichen, in eine Schüssel geben und mit einem Tuch abgedeckt mindestens 30 Minuten bei Zimmertemperatur rasten lassen.

Währenddessen Kraut putzen, in feine Streifen schneiden und in einem Topf mit Apfelsaft, restlichem Essig (50 ml), Preiselbeeren, Lorbeer, etwas Salz und Pfeffer 20 Minuten bei mittlerer Hitze zugedeckt köcheln lassen, dabei mehrmals umrühren. Rotkraut abseihen, Lorbeerblätter entfernen, Kraut lauwarm abkühlen lassen.

Währenddessen Backrohr auf 220 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Äpfel vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Ziegenfrischkäse und Äpfel mit dem Rotkraut vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Butter schmelzen. Strudelteig flach drücken und auf einem gut bemehlten Tuch ca. 3 mm dünn ausrollen. Handrücken bemehlen, die Hände zu Fäusten formen und unter den Teig schieben. Teig über die Handrücken zu den Rändern hin hauchdünn ausziehen.

Teig mit flüssiger Butter bestreichen und die Rotkrautmasse auf das untere Drittel geben, dabei links und rechts einen Rand von 5 cm frei lassen. Teigränder über das Rotkraut klappen und den Strudel mithilfe des Tuches von unten einrollen. Strudel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, mit Butter bestreichen und mit Leinsamen und Sonnenblumenkernen bestreuen. Auf unterster Schiene ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Währenddessen für den Kräuterjoghurt Knoblauch schälen und fein hacken, Kräuter fein schneiden. Beides mit Joghurt verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Strudel in Stücke schneiden, anrichten und mit dem Kräuterjoghurt servieren.