Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Rote-Rüben-Suppe mit Tafelspitz und Germ-Piroggen Foto: © Monika Schürle
120 min

Rote-Rüben-Suppe mit Tafelspitz und Germ-Piroggen

Frisch gekocht Magazin 01. Jänner 2010

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.
Foto: © Monika Schürle

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 1,3 l Rindsuppe
  • 500 g Tafelspitz
  • 400 g Rote Rüben, vorgekocht
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 EL Rotweinessig
  • ca. 100 g Sauerrahm zum Servieren
  • Für die Piroggen (15-20 Stück):
  • 15 g frische Germ
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 250 g Mehl
  • 1 EL Zucker
  • 50 g Schweineschmalz
  • 1 Bund Dill
  • 500 g Hüttenkäse
  • 60 g Rosinen
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 1 Ei
  • 1 EL Milch
  • 1 EL Kümmel (ganz)
  • Salz, Pfeffer


Zubereitung

Rindsuppe in einem Topf zum Kochen bringen, Temperatur verringern, den Tafelspitz in die Suppe geben, Topf mit einem Deckel verschließen und den Tafelspitz bei einer Temperatur knapp unter dem Siedepunkt 90 Minuten kochen.
Währenddessen für die Piroggen Germ in 100 ml Milch auflösen und in einer Schüssel mit 100 g Mehl und Zucker verrühren. Die Schüssel mit einem sauberen Küchentuch bedecken und an einem warmen, zuggeschützten Ort 15 Minuten gehen lassen. Das restliche Mehl und die restliche Milch mit dem Teig verkneten, 1 TL Salz und Schweineschmalz in den Teig einarbeiten und kneten, bis ein homogener, elastischer Teig entstanden ist. Die Schüssel wieder mit dem Küchentuch bedecken und den Teig weitere 20 Minuten gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
In der Zwischenzeit für die Füllung Dill waschen, trocken schleudern und hacken. Dill, Hüttenkäse und Rosinen mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und beiseitestellen.
Den Piroggenteig mit den Händen zusammenschlagen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen und in gleichmäßige Quadrate (ca. 7 x 7 cm) schneiden.
Das Ei trennen, Dotter beiseitestellen, das Eiklar mit einer Gabel verquirlen und damit die Ränder der Quadrate leicht bepinseln. Jeweils 1 gehäuften TL der Füllung in die Mitte der Quadrate setzen und den Teig über der Füllung diagonal zusammenklappen. Die Ränder mit den Fingern oder den Zinken einer Gabel fest andrücken und die Piroggen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Eidotter mit der Milch verquirlen, die Piroggen damit bestreichen und mit Kümmel bestreuen. Die Piroggen 5¿10 Minuten gehen lassen und Ofen auf 220 °C vorheizen. Anschließend die Piroggen 8 Minuten hellbraun backen, herausnehmen und auf einem Kuchengitter leicht abkühlen lassen.
Den fertig gekochten Tafelspitz aus der Suppe heben, in möglichst dünne Scheiben schneiden und beiseitestellen. Rote Rüben vierteln, in dünne Scheiben schneiden, mit Lorbeerblatt und Rotweinessig in die Rindsuppe geben und 5 Minuten köcheln lassen.
Direkt vor dem Servieren den Tafelspitz in die Suppe geben und erhitzen. Die Suppe mit dem Fleisch in tiefe Teller oder Schalen füllen, mit den Piroggen und mit Sauerrahm servieren.
Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.