Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Rote-Rüben-Crêpe mit Garnelen, Erdäpfeln, Fenchel, Grapefruit und Sauce hollandaise Foto: © William Meppem
90 min
Schwierigkeit 2 von 3

Rote-Rüben-Crêpe mit Garnelen, Erdäpfeln, Fenchel, Grapefruit und Sauce hollandaise

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Mai 2018

Foto: © William Meppem

Zutaten für Portionen

  • Crêpes:
  • 25 g Butter + Butter für die Pfanne
  • 30 g vorgegarte Rote Rüben
  • 180 ml Milch
  • 1 Ei (Größe L)
  • 60 g glattes Mehl
  • 1 Prise Salz
  • Belag:
  • 350 g kleine Erdäpfel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 kleine Fenchelknolle
  • 2 Radieschen
  • 1 rote Grapefruit
  • 2 EL Butter
  • 12 aufgetaute Garnelen
  • 1 EL Schnittlauchröllchen
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Sauce:
  • 1 Schalotte
  • 50 ml Weißweinessig
  • 150 g Butter
  • 1 rote Grapefruit
  • 3 Eidotter (Größe L)
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Für die Crêpes die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Rote Rüben und 90 ml Milch fein pürieren und in eine Rührschüssel abseihen. Ei, Butter und restliche Milch (90 ml) dazugeben und verquirlen. Mehl und Salz in einer zweiten Rührschüssel vermischen und die Milchmischung nach und nach unterquirlen, bis ein glatter Teig entsteht. Abgedeckt ca. 60 Minuten rasten lassen.

Für den Belag die Erdäpfel in ca. 7 mm dicke Scheiben schneiden. In kochendem Salzwasser 10 bis 12 Minuten garen. Abseihen, wieder in den Topf geben, mit 1 EL Öl beträufeln, salzen und zugedeckt beiseitestellen.

Für die Sauce die Schalotte schälen und fein hacken. Essig mit Schalotte in einem kleinen Topf 1 bis 2 Minuten kochen, bis er auf die Hälfte reduziert ist, und in eine Schüssel abseihen. Butter schmelzen. Grapefruit heiß waschen, trocken reiben, 1 ½ EL Schale fein abreiben und 2 EL Saft auspressen. Dotter, Essigreduktion, Grapefruitsaft und 1 EL Grapefruitschale in einer Metallschüssel über Wasserdampf 3 bis 4 Minuten schlagen, bis die Masse eindickt. Vom Herd nehmen. Warme Butter in einem dünnen Strahl langsam unter ständigem Rühren dazugießen und schlagen, bis eine dick-cremige Sauce entsteht. Zitronensaft einrühren, salzen und beiseitestellen.

Für den Belag den Fenchel putzen, Fenchelgrün hacken und die Knolle in feine Streifen hobeln. Radieschen putzen und in feine Scheiben hobeln. Grapefruit mit dem Messer schälen und die Filets zwischen den Trennhäuten herausschneiden.

Eine Crêpes-Pfanne (21 cm ø) erhitzen und mit Butter einstreichen. 60 bis 80 ml Teig gleichmäßig in der Pfanne verteilen und 1 bis 2 Minuten backen. Wenden und ca. 30 Sekunden fertig backen. Auf diese Weise 3 weitere Crêpes zubereiten.

Für den Belag die Butter in einer Pfanne erhitzen. Garnelen kalt abspülen, trocken tupfen und in der Pfanne auf jeder Seite 1 bis 1 ½ Minuten gar braten. Salzen.

Crêpes auf Teller legen, mit Erdäpfeln, Garnelen und Fenchel belegen und mit restlichem Öl (1 EL) beträufeln. Sauce darüberlöffeln. Radieschen und Grapefruitspalten darauf verteilen. Nach Belieben falten. Mit Pfeffer, restlicher Grapefruitschale (½ EL), Fenchelgrün und Schnittlauch bestreuen und servieren.