Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Roastbeefbraten mit Kartoffel-gratin und in Honig-Butter gebratenen Fisolen Foto: © Janne Peters
60 min

Roastbeefbraten mit Kartoffel-gratin und in Honig-Butter gebratenen Fisolen

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Dezember 2010

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.
Foto: © Janne Peters

Zutaten

  • Für 4 Personen
  • 1 Ei
  • 750 g festkochende Erdäpfel
  • 1 TL getrockneter Rosmarin
  • 1 TL fein abgeriebene Schale einer Biozitrone
  • 250 g Obers
  • 0,8-1 kg Roastbeefbraten mit feiner Fettschicht
  • 2 EL Bratltopf-Fett
  • 3 TL milder Senf
  • 125 ml Rinderbouillon
  • 150 g Champignons
  • 4 Schalotten
  • 2 kleine Zweige Rosmarin
  • 600 g Fisolen
  • 250 g Jogonaise
  • 75 g Naturjoghurt
  • 1 Bund gemischte frische Kräuter (z. B. Schnittlauch, Dille, Petersilie)
  • 2 kleine Gewürzgurken
  • 1 kleiner, säuerlicher Apfel
  • 75 g Pinienkerne
  • 75 g Butter
  • 1 TL Honig
  • grob geschroteter Chili
  • Salz
  • Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung

Ei hart kochen, abschrecken, schälen und auskühlen lassen. Erdäpfel schälen, abspülen, abtropfen lassen, in feine Scheiben hobeln und in eine flache Gratinform schichten. Backofen auf 160 °C (Umluft: 140 °C) vorheizen. Rosmarin in einem Mörser fein zerstoßen, mit Zitronenschale, Obers, Salz und Pfeffer verquirlen. Mischung über die Erdäpfel gießen und Gratin im heißen Backofen ca. 45 Minuten goldbraun backen.

In der Zwischenzeit für den Braten das Fleisch abspülen, gründlich trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben. Fett in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin rundherum kräftig anbraten. In eine flache backofengeeignete Form setzen, dünn mit 2 TL Senf bestreichen und Bouillon angießen. Roastbeef im heißen Backofen gemeinsam mit dem Gratin ca. 30 Minuten braten (ggf. ein Bratenthermometer verwenden; Kerntemperatur: 55 °C für rare bis ca. 70 °C für well done).

Pilze putzen, evtl. halbieren, Schalotten schälen, in Spalten schneiden. Rosmarin abspülen. Schalotten, Pilze und Rosmarin im Bratfett des Roastbeefs in der Pfanne kurz andünsten und alles in den letzten ca. 10 Minuten in die Fleischform dazugeben.

Fisolen putzen, abspülen und abtropfen lassen. In wenig leicht gesalzenem Wasser zugedeckt ca. 10 Minuten dünsten. Fisolen abtropfen lassen.Jogonaise, Joghurt, übrigen Senf (1 TL), Salz und Pfeffer verrühren. Kräuter abspülen, trocken schütteln, abzupfen und fein hacken. Kräuter unter die Mayonnaisemischung rühren. Ei fein hacken. Gewürzgurken in feine Würfel schneiden. Apfel vierteln, entkernen, schälen und ebenfalls fein würfeln. Ei, Gewürzgurken und Apfel unter die Remoulade rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pinienkerne in einer Pfanne ohne zusätzliches Fett rösten und herausnehmen. Butter in der Pfanne erhitzen, Honig einrühren, leicht karamellisieren lassen. Fisolen zugeben, durchschwenken und kurz erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Chili abschmecken.

Fleisch aus dem Rohr nehmen und vor dem Anschneiden ca. 5 Minuten zugedeckt ruhen lassen.

Fleisch mit Bratenfond, Pilzen, Remoulade, Gratin und den Fisolen anrichten. Pinienkerne über die Fisolen streuen.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.