Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Roastbeef mit Yorkshirepudding
120 min

Roastbeef mit Yorkshirepudding

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. Dezember 2006

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 2 kg Beiried
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 150 g Mehl
  • 2 große Eier, verquirlt
  • 175 ml Vollmilch
  • 400 g grüne Bohnen
  • 2 EL Butter
  • feines Meersalz
  • schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
  • Bratensauce:
  • 2 EL Mehl
  • 250 ml trockener Weißwein
  • 500 ml Rindsuppe


Zubereitung

Backrohr auf 165 °C vorheizen. Ein Gitter in einen Schmortopf setzen, auf dem das Beiried gerade Platz hat. Das Fleisch mit Sonnenblumenöl einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit der Fettseite nach oben auf das Gitter legen und ca. 100 Minuten im Rohr braten; das Fleisch soll innen noch rosa sein.

Mehl und Salz für den Pudding in eine Schüssel sieben. Eine Mulde in die Mitte drücken und die Eier in die Mulde geben. Ein Drittel der Milch zugießen und alles zu einem dicken Teig verschlagen. Die restliche Milch zugießen und 1 Minute kräftig schlagen. Mit Klarsichtfolie bedecken und eine Stunde ruhen lassen.

Den fertigen Braten aus dem Rohr nehmen. Auf eine Platte setzen, locker mit Alufolie bedecken und an einen warmen Ort stellen. Backrohrtemperatur auf 220 °C erhöhen. 6 flache Auflauf- oder Muffinförmchen auf ein Backblech setzen, je 1 TL Bratenfett aus dem Schmortopf einfüllen. Auf dem Blech für etwa 3 Minuten in das Rohr schieben, bis das Fett sehr heiß ist. Aus dem Rohr nehmen und den Puddingteig gleichmäßig in die Förmchen verteilen. 15-20 Minuten backen, bis die Puddings locker aufgegangen sind und sich eine goldgelbe Kruste gebildet hat.

Für die Sauce das verbliebene Bratenfett bis auf 2 EL abgießen und bei mittlerer Temperatur erhitzen. Mit einem Holzlöffel das Mehl einrühren und etwa 2 Minuten anschwitzen. Mit dem Wein ablöschen, aufkochen und die Bratreste vom Topfboden kratzen. Kräftig rühren, bis nach etwa 2 Minuten eine dicke Paste entsteht. Sofort die Suppe einrühren. Bei mittlerer bis starker Hitze aufkochen und unter Rühren etwa 5 Minuten kochen lassen, bis die Sauce leicht gebunden ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und durch ein feines Sieb abseihen. Bei schwacher Hitze warm halten.

Die Bohnen putzen und in Salzwasser weich kochen, abgießen und in Butter und Salz schwenken. Kurz bevor die Puddings gar sind, den Braten in Scheiben schneiden und anrichten. Die Yorkshirepuddings aus dem Rohr nehmen, mit einem Messer aus den Förmchen lösen. Dazu die Bohnen und die Bratensauce reichen.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.