Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Riesengarnelen auf Safranrisotto mit grünem Spargel
30 min

Riesengarnelen auf Safranrisotto mit grünem Spargel

Frisch gekocht TV 31. Mai 2006

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 16 Riesengarnelen (gefroren oder frisch)
  • Salz, Pfeffer
  • Zitrone, Knoblauch
  • Olivenöl zum Braten
  • Für das Safranrisotto:
  • 350 g Risottoreis
  • ca. 1 Liter Rindsuppe
  • 5 EL Butter
  • 1 Dose Safranfäden
  • 5 kleine Schalotten
  • 75 g Parmesan (frisch gerieben)
  • 125 ml Weißwein
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Außerdem:
  • 1 Bund grüner Thaispargel
  • Balsamico-Essig
  • 1-2 EL Zucker
  • Salz, schwarzer Sesam
  • Tomatenfruchtfleischwürfel

Zubereitung

Für das Risotto die Safranfäden in 2 bis 3 Esslöffel heißes Wasser legen. Schalotten schälen, fein schneiden, in 2 EL Butter gemeinsam mit dem Risottoreis so lange anschwitzen, bis das Gemisch hell und durchscheinend ist (es darf aber nicht bräunen). Danach mit dem Weißwein unter ständigem Rühren aufgießen. Sobald der Wein verdampft ist, mit der warmen Rindsuppe aufgießen. Der Reis soll leise köchelnd weitergaren, wobei stets nur soviel Suppe im Topf sein darf, dass der Reis gerade mal bedeckt ist.

Nach ca. 15 Minuten die aufgelösten Safranfäden hinzugeben. Noch einige Minuten weiterkochen, dann sollte der Reis gar sein, aber dennoch Biss habe. Verbliebene Butter und den geriebenen Parmesan zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Risotto soll feucht und cremig sein, sodass es beim schräg halten des Topfes fließt.

Die Riesengarnelen waschen. Das Schwanzteil vom Kopfteil abdrehen. Mit einer Schere die Unterseite des Schwanzteils aufschneiden und die Schale mit den Fingern ablösen. Das letzte Schalenglied mit dem Schwanzfächer wird daran belassen. Danach die Garnele am Rücken längs tief ins Fleisch schneiden, den freigelegten Darm entfernen und das gewaschene Schwanzfleisch flach auflegen um es mittig einschneiden zu können (in Schmetterlingsform schneiden). So rollen sich die Garnelen beim Braten dekorativ auf.

Die Garnelen mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Beidseitig rasch im Olivenöl anbraten, je nach Geschmack dabei Knoblauch zugeben.

Geputzten Spargel in Salzwasser 5 Minuten kochen, danach in kaltem Wasser abschrecken. Den Zucker kurz karamellisieren, mit Balsamico-Essig ablöschen und den Minispargel darin schwenken.

Risotto in der Tellermitte anrichten, Garnelen und Spargell darauf legen, mit schwarzem Sesam und Tomatenwürfeln dekorieren.