Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Rehkeule mit Palffy-Knödel
75 min

Rehkeule mit Palffy-Knödel

Frisch gekocht TV 05. Oktober 2007

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 1 Rehkeule (ca. 1 kg)
  • 300 g Röstgemüse (Karotte, Sellerie, Lauch)
  • 5 Schalotten
  • 1/2 Stange Lauch
  • 100 g Butter
  • 125 ml Olivenöl
  • 500 ml Gemüsefond
  • 4 cl Marsala
  • 2-3 Zitronenblätter
  • frischer Thymian
  • frischer Rosmarin
  • 2 EL Holunder
  • Salz, Pfeffer
  • Wacholderbeeren
  • Für die Palffy-Knödel:
  • 200 g Weißbrot (entrindet und würfelig geschnitten)
  • 200 g Brioche (entrindet und würfelig geschnitten)
  • 125 ml Milch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 80 g Butter
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss


Zubereitung

Die Rehkeule mit Salz, Pfeffer und Wacholderbeeren würzen, mit frischem Rosmarin und Thymian füllen. Olivenöl und Butter in einen Bräter erhitzen, die Rehkeule darin von beiden Seiten scharf anbraten. Sobald die Rehkeule an beiden Seiten schön Farbe angenommen hat, die Keule herausnehmen und das Röstgemüse hineingeben, gut anbraten, in Folge Schalotten und etwas Holunder dazugeben. Die Rehkeule wieder hineinlegen und mit Marsala ablöschen.

Im auf 180 °C vorgeheizten Rohr 30 Minuten garen. Danach die Hitze auf 120 °C reduzieren und die Rehkeule mit dem Gemüsefond übergießen. Weitere 30 Minuten im Rohr garen. .

Für die Knödel: Weißbrot- und Briochewürfel in eine Schüssel geben und mit lauwarmer Milch übergießen. Zwiebel schälen, feinwürfelig schneiden und in zerlassener Butter glasig anrösten. Eier trennen. Dotter verquirlen, zu den Brotwürfeln geben, Zwiebelröstung beifügen und alles gut vermengen, mit Salz, Pfeffer sowie Muskatnuss würzen. Eiklar zu steifem Schnee schlagen und unter die Knödelmasse haben.

Aus der Masse mit befeuchteten Händen kleine Knödel formen, in kochendes Salzwasser einlegen und bei geringer Hitze kochen. In den letzten 5 Minuten die Zitronenblätter zugeben, das bringt Frische in das Gericht.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.