Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Rehkeule in Pfefferobers
60 min

Rehkeule in Pfefferobers

Frisch gekocht TV 11. März 2013

Anmelden und zum Kochbuch hinzufügen Das Kochbuch steht nur BILLA Vorteils-Club Mitgliedern zur Verfügung.

Zutaten für Personen

  • 600 g Rehkeule
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • Öl
  • 100 ml Rotwein
  • 200 ml Rindsuppe
  • 100 ml Obers
  • 2 TL grünen Pfeffer
  • 60 g kalte Butter
  • 2 EL Preiselbeeren
  • Für die Specknockerln:
  • 250 g Mehl (glatt)
  • Salz
  • 1 Ei
  • 1 Eidotter
  • 30 g flüssige Butter
  • 2 Scheiben Bauernspeck (feinwürfelig geschnitten)


Zubereitung

Die Rehkeule salzen und pfeffern, in einem Bräter in Öl scharf anbraten. Im Rohr bei 220 °C 40 Minuten braten, danach warm abgedeckt 15 Minuten rasten lassen.

Für die Sauce den Rotwein mit der Rindsuppe auf die Hälfte der ursprünglichen Menge einkochen und die Bratenrückstände damit ablöschen. Obers und grünen Pfeffer hinzufügen, mit kalter Butter binden und mit Preiselbeeren abschmecken.

Für die Specknockerln Mehl, Salz, Ei und Eidotter mit lauwarmem Wasser und flüssiger Butter zu einem Nockerlteig verkneten. Gleichmäßige Nockerln formen und diese in kochendes Salzwasser einlegen, etwa 2 Minuten ziehen lassen. Abseihen und kurz kalt abspülen. Speck knusprig braten. Die Nockerln in der Pfanne mit dem angebraten Speck gut durchschwenken.

Rehkeule portionieren, mit dem Pfefferobers und den Specknockerln auf Tellern anrichten.

Sie sind hier:
Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.