Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Rahmbeuschel
180 min

Rahmbeuschel

Frisch gekocht TV 03. Juni 2008

Zutaten

  • Für ca. 6 Personen:
  • 3 Schweinsherzen
  • 3 Schweinslungen
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 5 Essiggurkerl
  • 10 Kapernbeeren
  • geriebene Schale von 1 Zitrone
  • 1 EL Essig
  • 1 EL Senf
  • 1/2 l Obers
  • 2 Karotten
  • Suppenpulver
  • 3 EL Mehl
  • 3 EL Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer
  • Schmalz

Zubereitung

Herzen und Lungen unter fließendem Wasser gut zuputzen und von eventuellen Blutresten in den Herzkammern befreien. Beuschel in reichlich Wasser mit Essig, den geputzten Karotten und Suppenpulver in ca. 2 Stunden weich kochen.

Fertig gekochtes Beuschel aus dem Fond heben und erkalten lassen. Lungen zwischen zwei Teller legen und einige Zeit mit einem schweren Gegenstand beschweren. Durch diesen Pressvorgang lässt sich die Lunge wunderbar einfach schneiden.

Kochfond bereitstellen. Karotten klein schneiden. Ausgekühlte Herzen und Lungen in feine Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen, in feine Streifen schneiden. In einem geräumigen Topf Schmalz erhitzen, Zwiebel und Knoblauch glasig anrösten. Fein geschnittene Gurkerl und Kapernbeeren sowie Zitronenschale und Senf beifügen, nochmals durchrösten, mit Mehl stauben und mit Beuschelfond aufgießen. Aufkochen lassen. Das geschnittene Beuschel sowie die Karotten beifügen, Obers beimengen, nochmals kurz aufkochen lassen.

Frisch geschnittenem Schnittlauch zufügen und am besten mit Semmelknödel servieren.