Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Quinoabowl mit Teriyaki-Rinderfilet und Kräutersalat Foto: © Kevin Ilse
35 min
Schwierigkeit 1 von 3

Quinoabowl mit Teriyaki-Rinderfilet und Kräutersalat

BILLA-Rezepte 01. Mai 2020

Foto: © Kevin Ilse

Zutaten für Portionen

  • 200 g Quinoa
  • 2 Rinderfilet
  • 150 ml Teriyaki-Sauce mit Knoblauch
  • 2 Mini-Gurken
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 100 g Cocktailtomaten
  • 1 Zitrone
  • 2 Handvoll gemischte Kräuter
  • 3 EL Mungobohnensprossen
  • Salz, Pfeffer
Zutaten bestellen im BILLA Online Shop

Zubereitung

Quinoa in einem großen Topf mit 400 ml gesalzenem Wasser für 15 Minuten kochen. Anschließend von der Hitze nehmen und Quinoa für 10 Minuten quellen lassen.

Rinderfilet waschen, trocken tupfen, von allen Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Teriyaki-Sauce bepinseln. Auf dem Grill über direkter Hitze von beiden Seiten jeweils 2 Minuten anbraten. Dabei nach dem Wenden noch einmal mit Sauce bepinseln. Rinderfilet anschließend bei indirekter Hitze für 10 Minuten fertig grillen.

Währenddessen Gurken der Länge nach halbieren und anschließend putzen und in Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Tomaten halbieren. Zitrone auspressen und die Kräuter mit dem Saft marinieren.

Filet in Scheiben schneiden. Quinoa auf Schalen aufteilen. Fleisch, Gurken, Frühlingszwiebeln, Tomaten, Mungobohnensprossen und Kräutersalat daraufsetzen. Die restliche Teriyaki-Sauce darüberträufeln.