Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Portweinfeigen auf knusprigem Walnuss-Strudelteig
45 min

Portweinfeigen auf knusprigem Walnuss-Strudelteig

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. September 2009

Zutaten

  • Für 4 Personen:
  • 100 g Walnüsse
  • 40 g Butter
  • 2 Blätter
  • Strudelteig
  • 110 g Zucker
  • 1/2 rote Chilischote
  • 1 Vanilleschote
  • 250 ml roter Portwein
  • 4 Feigen
  • 3 Eidotter

Zubereitung

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Walnüsse hacken und die Butter schmelzen. Aus den Strudelteigblättern 16 Quadrate (je ca. 10 x 10 cm groß) schneiden, mit der flüssigen Butter bepinseln, mit 50 g Zucker und gehackten Walnüssen bestreuen. Jeweils vier Quadrate übereinanderlegen.

Chilischote längs aufschneiden und entkernen. Vanilleschote längs aufschlitzen und Mark herauskratzen. Vanillemark und -schote, Chilischote, 30 g Zucker und Portwein in einem Topf aufkochen lassen und auf die Hälfte reduzieren. Chili- und Vanilleschote entfernen.
Ofen auf 170 °C vorheizen. Die Feigen an der Spitze kreuzweise einschneiden und im Portweinsud 3¿4 Minuten pochieren. Feigen herausnehmen und den Sud beiseitestellen.
Walnuss-Strudelecken in den Ofen auf die zweite Schiene von unten schieben und ca. 10 Minuten backen.
Eidotter mit den restlichen 30 g Zucker über heißem Wasserdampf 5 Minuten schaumig schlagen. Nach und nach den Portweinsud (bis auf 6 EL) unterrühren und 5 Minuten weiter schlagen, bis die Masse dickschaumig wird.
Die Strudelquadrate auf Teller verteilen und die Feigen daraufsetzen. Mit dem restlichen Portweinsud beträufeln und mit dem Portweinschaum servieren.