Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu {{basket.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.
Inhalt der Seite
Popovers mit Apfelbutter
45 min

Popovers mit Apfelbutter

FRISCH GEKOCHT Magazin 01. November 2009

Zutaten

  • Für 4 Popovers und 1 l Apfelbutter:
  • 1,5 kg Äpfel (Jonagold)
  • 175 ml Weißwein
  • 175 ml Apfelsaft
  • 1,5 EL Zimt
  • 225 g brauner Rohrzucker
  • 3 EL Apfelessig
  • 40 g Butter
  • 100 g Mehl
  • 160 ml Milch
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 6 EL Zucker

Zubereitung

Für die Apfelbutter die Äpfel schälen, vierteln und das Gehäuse entfernen. Die Äpfel in 4-5 cm große Stücke schneiden und in einem möglichst breiten ofenfesten Topf mit Wein und Apfelsaft begießen. Die Äpfel bei niedriger Hitze und mit geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten unter gelegentlichem Umrühren garen, bis sie weich sind. Dann mit einem Pürierstab sehr fein pürieren.
Backrohr auf 175 °C vorheizen. 1 EL Zimt, braunen Zucker und Apfelessig unter das Püree mischen. Im Rohr ohne Deckel auf der untersten Schiene ca. 21/2 Stunden backen, bis die Apfelbutter schön dick und leicht karamellisiert ist. Dabei ab und zu umrühren und darauf achten, dass der Topfrand sauber bleibt, damit das Püree am Rand nicht anbrennt. Die Apfelbutter anschließend abkühlen lassen.
Für die Popovers 4 ofenfeste Förmchen (à 200 ml, z. B. Kaffeetassen) mit 20 g Butter einfetten und mit reichlich Abstand (ca. eine Förmchengröße) auf ein Backblech stellen. Das Backrohr auf 220 °C vorheizen.
Die restlichen 20 g Butter schmelzen und mit Mehl, Milch, Eiern und einer Prise Salz mit dem Schneebesen ordentlich glatt rühren. In die Förmchen gießen, diese dabei nicht mehr als bis zur Hälfte füllen.
Im Rohr auf der untersten Schiene 20 Minuten backen, bis die Popovers aufgepufft, schön braun und knusprig sind, dabei das Rohr nicht öffnen. Nach 20 Minuten Backzeit die Temperatur auf 175 °C zurückschalten und weitere 10 Minuten backen.
Den restlichen 1/2 EL Zimt mit dem Zucker mischen. Popovers sofort nach dem Backen servieren, dazu reißt man sie auf, bestreut sie mit Zimtzucker und verteilt etwas Apfelbutter darauf. Die Apfelbutter hält sich im Kühlschrank ca. drei Wochen. Für längere Aufbewahrung heiß in Gläser füllen und verschließen.